Wichtig: Steuersätze in WooCommerce unterschiedlich benennen

Aufgrund einer von den WooCommerce-Entwicklern planmäßig favorisierten Umsetzung der Identifizierung von Steuersätzen anhand ihres Titels, werden unterschiedliche Mehrwertsteuersätze mit gleichem Titel unter der Gesamtsumme ggf. als ein und derselbe Steuersatz zusammengezogen.
Vorsicht: Dies kann eine fehlerhafte Ausgabe zur Folge haben!

Fehlerhafte Ausgabe bei gleicher Benennung

Beispiel:

  • Standard-Steuersatz: MwSt. | 19%
  • Reduzierter Steuersatz: MwSt. | 7%

Beide Steuersätze tragen den Titel „MwSt.“!

Ausgabe:

  Betrag enthaltene MwSt.
Produkt 1 €11,90 €1,90 (19%)
Produkt 2 €10,70 €0,70 (7%)
Gesamtsumme €22,60 (Enthält €2,60 MwSt. 19%)

Die ausgewiesene Mehrwertsteuer für die Gesamtsumme enthält zwar den richtigen Betrag, wird aber nicht nach Steuersätzen getrennt dargestellt – ist also fehlerhaft!

Lösung: unterschiedliche Benennung

Die Mehrwertsteuersätze sollten im Backend unterschiedlich benannt werden, dann kommt es zu keinerlei Problemen.

Beispiel:

  • Standard-Steuersatz: MwSt. | 19%
  • Reduzierter Steuersatz: MwSt.–ermäßigt | 7%

Die Steuersätze tragen nun verschiedene Titel!

Ausgabe:

  Betrag enthaltene MwSt.
Produkt 1 €11,90 €1,90 (19%)
Produkt 2 €10,70 €0,70 (7%)
Gesamtsumme €22,60 (Enthält €1,90 MwSt. 19%,
€0,70 MwSt.–ermäßigt 7%)

Nun wird die Mehrwertsteuer auf die Gesamtsumme korrekt nach Steuersätzen gesplittet aufgeführt.

Beitrag teilen

Auch interessant:

WooCommerce Wochenrückblick #23: Rechtsänderungen, E-Mail-Marketing und Versand

von Michael Firnkes

Auch auf WooCommerce wirken sich die aktuellen Änderungen im eCommerce-Recht aus. Und das Woo-Team erklärt, wie du mehr Erfolg mit deinen Newslettern has ...

Weiterlesen

Neues Plugin: Advanced Ads Pro Bundle - Anzeigenverwaltung mit WordPress

von Michael Firnkes

Immer mehr Blogger verdienen gutes Geld mit ihrem Portal. Damit das gelingen kann, brauchst du ein starkes Plugin, welches deine Anzeigen optimal verwaltet ...

Weiterlesen

Rechtsänderungen im E-Commerce: Was du jetzt beachten musst - Interview mit Thomas Schwenke

von Michael Firnkes

German Market für WooCommerce wird auch rechtlich regelmäßig aktualisiert. Für die Rechtssicherheit deines Onlineshops sorgt dabei Rechtsanwalt Dr. Tho ...

Weiterlesen

German Market 3.2: Lebensmittel-Verordnung, USt-ID Prüfung, Kauf auf Rechnung und vieles mehr

von Michael Firnkes

Mit der Version 3.2 wird unsere Suite für Rechtssicherheit in WooCommerce noch besser. Gesetzeskonforme Auszeichnung von Lebensmitteln, aktualisierte Rech ...

Weiterlesen

Kommentare

1 Kommentar

  1. #1

    Hallo Caspar,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Er hat mir sehr geholfen. Leider habe ich immer noch ein Problem. Die Mehrwertsteuer wird nicht separat auf der Rechnung ausgewiesen. Es wird immer nur 19% angezeigt. Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?

    Vielen Dank für deine Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Abonniere unseren Newsletter

Trage hier deine E-Mail Adresse ein, damit du unseren Newsletter abonnieren kannst.