sevDesk: Wie du deine Buchhaltung mit WooCommerce verbindest

sevdesk woocommerce

Mittels sevDesk kannst du sehr einfach Rechnungen schreiben und deine Buchhaltung automatisieren. Mit der neuen Version von German Market gibt es nun erstmals eine direkte Anbindung an WooCommerce-Shops. Wir sprachen mit Fabian Silberer – Geschäftsführer der SEVENIT GmbH – über die Vorteile der Integration.

Fabian, sevDesk ist eine cloudbasierte Lösung, mit der sich die Buchhaltung automatisieren lässt. Warum ist euch die Anbindung an WooCommerce so wichtig? Was erhofft ihr euch von dem Schritt?

Viele unserer Kunden betreiben ihren Onlineshop bereits mit WooCommerce. Als Unternehmer hat man meistens mehr Aufgaben als Zeit. Wir wollen unsere Kunden im Alltag unterstützen und ihnen so viel unnötige Arbeit ersparen, wie möglich. Mit der Schnittstelle zu WooCommerce kommen wir diesem Ziel wieder ein Stück näher 🙂

Was genau wird für die Nutzer einfacher, wenn sie WooCommerce via German Market mit sevDesk verbinden? Wie hoch schätzt du die tägliche Zeitersparnis ein?

Durch die Schnittstelle können Nutzer einen weiteren Teil ihres Unternehmens automatisieren. Ein Beispiel: Anstatt eingegangene Bestellungen nochmals in sevDesk erstellen zu müssen, können sie jetzt einfach per Knopfdruck in sevDesk überspielt werden. Je nach Auftrag kann man so einige Minuten sparen. Und das summiert sich schnell auf. Ähnliches gilt beispielsweise für den Übertrag von Stornos.

Bislang nutzen vor allem kleinere bis mittelgroße Onlineshops WordPress und WooCommerce als Shopsystem. Ist das auch eure Zielgruppe, und wieso ist diese bei euch gut aufgehoben?

Unser Kundenstamm besteht hauptsächlich aus Selbstständigen und kleineren Unternehmen – die Zielgruppe von WooCommerce passt daher perfekt zu uns. Unternehmer nutzen sevDesk, damit sie mehr Zeit für ihr Kerngeschäft haben, und sich nicht um lästige Buchhaltungsthemen kümmern müssen.

Beispielsweise erkennt sevDesk Eingangsbelege mit Hilfe von selbstlernenden Algorithmen und verbucht sie automatisch auf das passende Buchungskonto. Als Unternehmer muss man die Belege nur schnell mit dem Smartphone abfotografieren oder einfach als Email an sevDesk weiterleiten. Den Rest erledigt sevDesk ganz automatisch – jetzt auch im Zusammenspiel mit WooCommerce.

Buchhaltung ist bei Gründern nicht gerade das beliebteste Thema. Viele Shopbesitzer starten hier erst einmal mit einer Rechnungslegung “per Hand”. Ab welchem Zeitpunkt sollte man auf eine Software umsteigen, und warum?

Fabian Silberer
Fabian Silberer

Das stimmt 🙂 Buchhaltung sollte im besten Fall einfach “mitlaufen” – ohne dass man sich ständig darüber den Kopf zerbrechen muss. Daher ist es sinnvoll, die Buchhaltung möglichst früh zu automatisieren. Wenn man seine Shop-Idee vorab einmal testen möchte, dann spricht nichts dagegen, die ersten Rechnungen von Hand zu erstellen. Sobald das Geschäft aber Fahrt aufnimmt, sollte man sich ernsthaft Gedanken über eine Software machen. Die Kosten sind überschaubar und man spart sich viele wiederkehrende (und lästige) Aufgaben.

Es ist schwierig, einen allgemeingültigen Zeitpunkt für den Umstieg auf eine Buchhaltungssoftware zu nennen. Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wie viel ihm seine Zeit wert ist.

Ihr versprecht euren Nutzern “Das einfachste Büro”. Nun gibt es ja einige Mitbewerber auf dem Markt. Was macht sevDesk anders als die anderen?

Mit sevDesk waren wir tatsächlich nicht die ersten am Markt. Ich denke unser Erfolg basiert auf der Tatsache, dass wir den Kunden wirklich Arbeit abnehmen – Stichwort Automatisierung. Zwei Beispiele hierfür:

  • Ein Angebot wird mit einem Klick ein eine Rechnung umgewandelt und mit einem weiteren Klick über die Postschnittstelle von einem Dienstleister ausgedruckt, kuvertiert und als Brief versendet.
  • Für die Umsatzsteuer-Voranmeldung müssen unsere Kunden nicht mehr den Umweg über ELSTER gehen. sevDesk berechnet die Umsatzsteuerzahllast automatisch aus den Ein- und Ausgangsrechnungen und übermittelt die Umsatzsteuer-Voranmeldung direkt an das Finanzamt.

Wir versuchen – wie man so schön sagt – nah an unseren Kunden zu sein. Wir schauen, was ihr Problem ist, und wie wir ihnen daraufhin den Alltag erleichtern können. Bisher gelingt das ganz gut 🙂

Wie seid ihr ursprünglich auf die Idee gekommen, eine cloudbasierte Buchhaltungssoftware zu entwickeln? Und wie ist es euch gelungen, auf dem umkämpften Markt zu punkten?

Das hat vor drei bis vier Jahren als Kundenprojekt angefangen. Einer unserer Kunden wollte eine Software, mit der er unterwegs seine Kunden verwalten und Rechnungen schreiben kann. Wir fragten uns, ob nicht auch andere Unternehmer ihr Business gerne von unterwegs verwalten wollten.

Von da an bis heute entwickelte sich sevDesk vom reinen Rechnungsprogramm bis zu einer automatisierten Buchhaltungssoftware mit über 45.000 Kunden.

Die Anzahl der Onlineshops nimmt stetig zu. Welche Maßnahmen können neue Shopbesitzer aus deiner Erfahrung heraus ergreifen, um aus dieser Masse hervorzustechen?

Durch das allgegenwärtige Amazon ist es heute schwieriger denn je, ein erfolgreiches E-Commerce-Business aufzubauen. Das heißt aber nicht, dass es unmöglich ist. Meiner Meinung nach sollten neue Shopbesitzer auf folgende Dinge achten, um mit ihrem Shop erfolgreich zu werden:

  • Mobile: Immer mehr Menschen nutzen das Internet über Smartphones, Tablets, etc. Laut Amazon kauften über 70 Prozent (!) der Kunden in der Weihnachtszeit über die Amazon App ein. Shopbetreiber sollten deshalb unbedingt auf eine gute Usability ihres Shops auf mobilen Endgeräten sorgen.
  • Zielgruppe klar definieren: Klar – man möchte so viele Menschen wie möglich erreichen. Wer seine Zielgruppe aber nicht kennt, hat beim Marketing ein Problem und verschleudert unter Umständen viel Geld. Zu Beginn sollte auf jeden Fall geklärt werden, wer zur Zielgruppe gehört und auf welcher Plattform man diese am besten erreicht. Denn wer Base Caps und Sneakers verkauft sollte seine Marketing-Aktivitäten anders gestalten als ein Shopbetreiber der Omas alte Gardinen verkauft.
  • Data Science: Eine ordentliche Datenanalyse ist die Basis für eine Business-Entscheidung. Ein Beispiel: Nur wer weiß, in welchem Intervall sein Kunde ein bestimmtes Produkt kauft, kann genau zur richtigen Zeit eine Email mit einem Angebot für genau dieses Produkt an seinen Kunden senden.

Ein paar Worte zu dir, deinem Team und deinem Unternehmen?

Unser Team besteht aus knapp 20 Personen. Unser Büro ist in Offenburg, am Rande des Schwarzwalds. Die SEVENIT GmbH, die hinter sevDesk steht, gründete ich zusammen mit meinem Studienkollegen Marco Reinbold.

Hinweis: Weitere Informationen zum Funktionsumfang der Anbindung zwischen sevDesk und German Market für WooCommerce findest du hier und hier. Du hast weitere Fragen? Dann nutze gerne die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

Neue Produktfilter WordPress

Plugins angetestet: WooCommerce Products Filter - Erweiterte Produktfilter

von Michael Firnkes

WooCommerce enthält bereits die wichtigsten Funktionen, damit deine Kunden Produkte nach Preis, Kategorie etc. filtern können. Wem diese Möglichkeiten n ...

Weiterlesen
youtube

Neu: Video-Tutorials für German Market

von Michael Firnkes

Du willst wissen, wie sich die einzelnen Module in unserer Rechtssicherheits-Suite German Market für WooCommerce bedienen lassen? Dann helfen wir dir jetz ...

Weiterlesen
woonews20

WooCommerce Wochenrückblick #20: Conversion, Produktkonfigurator und Woo-Argumente

von Michael Firnkes

Wir sammeln Argumente für das führende Onlineshop-System und für Open Source. Und: Einen Produktkonfigurator kannst du auch mit WooCommerce umsetzen. Di ...

Weiterlesen
ERP

Warum sich der Einsatz eines ERP Systems auch für kleine Händler lohnen kann

von Max Ager

Die eCommerce-Branche ist eine der am schnellsten wachsenden Brachen überhaupt. Über eine Million Onlineshops basieren auf dem bekannten WooCommerce-Syst ...

Weiterlesen

Kommentare

6 Kommentare

  1. #1
    alltagsklassiker

    Wunderbar das jetzt German Market und sevdesk miteinander funktionieren. Ich habe aber noch keine Anleitung dafür gefunden, wie man beide miteinander verknüpft, eine Schritt für Schritt Anleitung wäre fein!

    LG Michael

  2. #2

    @Michael: Danke für den Hinweis, wir haben das Thema auf dem Schirm 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">