WooCommerce Plugins angetestet: Email Test – Vorschau deiner Shop-E-Mails

Du willst die E-Mails überprüfen, die WooCommerce an deine Kunden schickt? Die einfache und kostenfreie Erweiterung WooCommerce Email Test macht dies möglich.

Es ist gar nicht so einfach, die WooCommerce-Mails zu gestalten. Siehe unser Tutorial WooCommerce einrichten Teil 7 – E-Mail-Versand und -Templates. Noch aufwendiger und zeitraubender wird es, wenn man sich zur Überprüfung von Änderungen jedes Mal die E-Mails einer Testbestellung zuschicken lassen muss (wie dies funktioniert, erfährst du hier). Da ist die Voransicht via „WooCommerce Email Test“ deutlich effizienter.

Funktionsweise des Plugins

Nach der Installation der Erweiterung kannst du in WordPress den neuen Bereich -> WooCommerce -> Email Test aufrufen:

  • Im Bereich Order ID legst du fest, für welche Bestellung bzw. Testbestellung du die E-Mail aufrufen möchtest. Dann werden je nach E-Mail-Typ gleich auch der Warenkorb und die Produkte mit eingebunden. So kannst du überprüfen, ob beispielsweise die Preise, die Mehrwertsteuer und weitere Angaben korrekt ausgewiesen sind.
  • Wenn du keinen Wert angibst, wird die jeweils letzte Bestellung als Grundlage genommen. Mittels Save Settings kannst du die zuvor festgelegte Bestellnummer speichern, so dass du sie nicht immer wieder erneut heraussuchen und klicken musst.
  • Über die Buttons bei Email Preview rufst du nun die Vorschau der einzelnen WooCommerce-E-Mails auf.

Dabei kannst du zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • New Order (Neue Bestellung)
  • Processing Order (Bestellung in Bearbeitung)
  • Completed Order (Bestellung fertiggestellt)
  • Customer Invoice (Kundenrechnung, hierzu gleich noch mehr)
  • Customer Note (Notiz an die Kunden, siehe in dieser Anleitung den Abschnitt „Kundennotiz“)

Die jeweilige E-Mail wird dann in einem neuen Browserfenster als Vorschau aufgerufen, hier am Beispiel einer Standard-Kundenrechnung:

Tipp: Die individuelle Bestellnummer darin wurde übrigens mit German Market generiert, wie dir dieses Tutorial zeigt. Mit unserem Plugin lassen sich deine Rechnungen, Lieferscheine und Retourenscheine zudem deutlich schöner gestalten, siehe hier.

Nur mit der Premiumversion von „WooCommerce Email Test“ kannst du auch weitere E-Mail-Typen aufrufen, beispielsweise stornierte, fehlgeschlagene oder rückerstattete Bestellungen. Eine Übersicht aller Nachrichten, die WooCommerce verschickt, findest du ebenfalls hier.

Rechnungs-Vorschau und Möglichkeiten in German Market

Wenn du unser Plugin German Market nutzt – das WooCommerce fit für den deutschsprachigen Markt und die EU macht – stehen dir auch ein paar alternative Funktionen zur Verfügung. Zum einen kannst du dort das Modul Rechnungs-PDF nutzen. Damit lassen sich Rechnungen, Lieferscheine und Retourenscheine mit individuellem Design erstellen, die du per E-Mail verschicken kannst, oder die sich deine Kunden herunterladen können. Zu jeder Bestellung kann man dann individuell die entsprechende Rechnung generieren lassen und aufrufen, was die Vorschau-Funktion ersetzt:

Zudem lassen sich den E-Mails von WooCommerce beliebige PDF-Anhänge und sonstige Dateien hinzufügen. Zum Beispiel AGBs, ein Rücknahmeformular oder beliebige Kundeninformationen (siehe dieses Tutorial).

Ebenso erstellt German Market bei Bedarf automatisch PDFs zu deinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und zur Widerrufsbelehrung, um sie den WooCommerce-E-Mails hinzuzufügen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn du diese sehr umfangreichen Texte nicht als Fließtext in den Benachrichtigungen haben möchtest. Du kannst dabei – wie bei den PDF-Rechnungen selbst – individuell entscheiden, an welche E-Mails die PDFs angehangen werden sollen:

Einen ersten Einblick in die Rechnungserstellung von German Market erhältst du in diesem Video (für Retourenscheine siehe hier):

Fazit

WooCommerce Email Test bietet dir eine einfache Möglichkeit, um die Gestaltung deiner WooCommerce-E-Mails zu überprüfen. In der Premium-Version kannst du dabei die E-Mails auch direkt verschicken, und sie dir so in deinem E-Mail-Client betrachten. Teile der Funktionalität – und zahlreiche zusätzliche Features – werden jedoch auch von Plugins wie German Market für WooCommerce erledigt.

Wenn du die WooCommerce-E-Mails einfacher individualisieren willst, oder wenn du dich nicht mit der Anpassung von Templates in WordPress auskennst, dann schau dir auch einmal die Lösung E-Mail Designer für WooCommerce an.

Du hast Fragen zu den einzelnen Punkten? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Tutorials und Plugin-Tests für WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Plugins angetestet: Advanced Flat Rate Shipping - Versandkosten je Produkt, Kategorie etc.

von Michael Firnkes

Du willst spezielle Versandkosten je Produkt festlegen? Und/oder für einzelne Kategorien, Länder bzw. ab einer bestimmten Bestellsumme? Dann bietet das k ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #34: Kostensenkung, Buchverkauf und hilfreiche Snippets

von Michael Firnkes

Intelligente Plugins senken die Kosten für deinen Onlineshop. Und es gibt WooCommerce Snippets, die du garantiert noch nicht kennst. Dies und mehr in unse ...

Weiterlesen

WooCommerce Plugins angetestet: More Sorting Options - Sortierung nach Kommentaren, Meistverkauft etc.

von Michael Firnkes

Mit Extra Product Sorting Options haben wir bereits ein Plugin vorgestellt, das deinem Shop neue Sortieroptionen hinzufügt. Das ebenfalls kostenfreie More ...

Weiterlesen
woocommerce 3.2 deutsch

WooCommerce 3.2: Gutscheine für Bestellungen, Update-Tools und mehr

von Michael Firnkes

Die neue Version von WooCommerce enthält zahlreiche kleinere Optimierungen, die dir deinen Arbeitsalltag jedoch deutlich erleichtern. Wir haben uns die Ä ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">