WooCommerce 3.2: Gutscheine für Bestellungen, Update-Tools und mehr

woocommerce 3.2 deutsch

Die neue Version von WooCommerce enthält zahlreiche kleinere Optimierungen, die dir deinen Arbeitsalltag jedoch deutlich erleichtern. Wir haben uns die Änderungen angeschaut.

Das Team von Automattic bleibt seiner neuen Strategie treu, weniger umfangreiche Updates zu fahren, die dafür aber regelmäßiger erscheinen. In die Version 3.2 haben es auch ein paar lang gehegte Kundenwünsche geschafft. Mit der Version 3.2.1 wurde bereits das erste Bugfix-Release veröffentlicht.

Hinweis: Das neuste Release verlief laut unseren Kunden und anderen Nutzern relativ reibungsfrei. Dennoch solltest du WooCommerce vor dem Update gut auf einem Testsystem überprüfen, ob es mit deinen anderen Plugins und deinem Theme harmoniert. Das erspart dir unnötige Ausfälle auf deinem Liveshop.

Gutscheine bzw. Rabatt für bestehende Bestellungen

WooCommerce hat im Standard ein gutes Tool integriert, um Gutscheine für deine Kunden zu erstellen. Siehe unsere ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Thema. Mit der neuen Version kannst du die Vergünstigungen nun auch auf Bestellungen gewähren, die bereits eingegangen sind. Oder du kannst einen einberechneten Rabatt auch wieder entfernen. Siehe dieses kleine Demo-GIF (Grafik © WooCommerce):

bestellungen rabatt woocommerce

Die neue Funktion ist für folgende Anwendungsfälle hilfreich:

  • Ein Neukunde hat eine Rabattaktion übersehen. Um ihn zu binden gewährst du den Nachlass dennoch.
  • Bei der Preisberechnung ist ein Fehler aufgetreten, den du im Nachhinein korrigieren willst, oder die Preise waren falsch eingepflegt etc.
  • Mit der Lieferung gibt es Probleme oder eine Verzögerung, du willst dem Besteller dafür entgegenkommen.
  • Ein Discount wurde fälschlicherweise gewährt oder ein alter Rabatt-Code benutzt.

Hinweis: Nicht nur im letzten Fall solltest du jeweils prüfen, ob deine Aktion rechtlich zulässig ist, und ob du eine angenommene Bestellung im Nachhinein korrigieren darfst.

Zudem muss die bearbeitete Bestellung gegebenenfalls noch einmal neu an dein Buchhaltungssystem übertragen oder dort korrigiert werden. Auch eine Kontogutschrift kann notwendig werden, wenn der Kunde per Paypal, Vorkasse, Kreditkarte etc. bezahlt hat.

Anzeige zur Kompatibilität mit anderen Plugins

Updates von WooCommerce laufen – wie bereits erwähnt – nicht immer ganz reibungsfrei ab. Das liegt unter anderem oft daran, dass Anbieter von Drittplugins ihre Funktionen noch nicht an die Änderungen von WooCommerce angepasst haben. Ein mühsames Trial & Error auf deinem Testsystem kann die Folge sein. Gerade dann, wenn du mehrere Erweiterungen einsetzt, die auf Komponenten von WooCommerce zugreifen.

In Zukunft verspricht das Team von Automattic hier Erleichterung. Ab der Version 3.2 wird in der Plugin-Sektion von WordPress angezeigt, welche Erweiterungen noch nicht mit dem neusten Release getestet wurden. Somit kannst du selbst entscheiden, ob du mit der Aktualisierung noch warten willst. Hier ein Beispiel (Grafik © WooCommerce):

updates kompatibel woocommerce

Der Hinweis muss jedoch nicht zwangsläufig bedeuten, dass es noch keine aktualisierte Fassung der Dritt-Plugins gibt. Entwickler von WooCommerce-Extensions sollten sich dazu diesen Blogbeitrag durchlesen.

Sonstige Funktionen für Shopbetreiber

Für Anwender bringt WooCommerce 3.2 unter anderem sonstige Neuerungen mit:

  • Die Bestelldetails an deine Kunden lassen sich nun auch von der Seite „Bestellung bearbeiten“ aus verschicken.
  • Der Wizard bei der Erstinstallation von WooCommerce wurde angepasst und vereinfacht.
  • Die Reihenfolge von Gruppierten Produkten im Frontend kannst du nun per Drag & Drop festlegen.
  • In den Suchresultaten gibt es nun wieder ein Feld zur Einstellung der Sortierung (nach Relevanz oder nach Datum).
  • Die maximale Tiefe der Kategorieebenen im Kategorie-Widget ist ab sofort einstellbar.
  • WooCommerce-Extensions lassen sich nach „aktiv“ oder „inaktiv“ filtern

Sonstige Funktionen für Entwickler

WooCommerce- und WordPress-Agenturen sowie Freiberufler sollten sich über folgende Anpassungen gut informieren, um bestehende Installationen ggf. anpassen zu können:

  • Die Bibliothek „select2“ – zur Darstellung von Dropdown-Menüs in WooCommerce – wird um ein neues Script „selectWoo“ ergänzt bzw. durch dieses ersetzt. Weitere Informationen dazu, wie sich dies gegebenenfalls auf deinen Shop auswirkt, findest du im Blog für Entwickler.
  • Die Produkt-Shortcodes wurden in einen konsolidierten zusammengefasst, einige Attribute haben zudem neue Namen
  • Die Postanschrift des Shops (Straße, Stadt, Postleitzahl) kann nun von Plugins und Services abgefragt werden
  • Es gibt einen Weg, um Kommas im Produkt-CSV-Importer zu verwenden
  • Das Logging bei fatalen Fehlern wurde vereinfacht

Alle Neuerungen im Überblick und mit einer detaillierteren Beschreibung kannst du im WooCommerce Blog für Entwickler hier und für Anwender hier nachlesen.

Wie hat dein Update auf die neue Version geklappt? Nutze gerne die Kommentarfunktion. Du willst über zukünftige Tipps zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Plugins angetestet: Advanced Flat Rate Shipping - Versandkosten je Produkt, Kategorie etc.

von Michael Firnkes

Du willst spezielle Versandkosten je Produkt festlegen? Und/oder für einzelne Kategorien, Länder bzw. ab einer bestimmten Bestellsumme? Dann bietet das k ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #34: Kostensenkung, Buchverkauf und hilfreiche Snippets

von Michael Firnkes

Intelligente Plugins senken die Kosten für deinen Onlineshop. Und es gibt WooCommerce Snippets, die du garantiert noch nicht kennst. Dies und mehr in unse ...

Weiterlesen

WooCommerce Plugins angetestet: More Sorting Options - Sortierung nach Kommentaren, Meistverkauft etc.

von Michael Firnkes

Mit Extra Product Sorting Options haben wir bereits ein Plugin vorgestellt, das deinem Shop neue Sortieroptionen hinzufügt. Das ebenfalls kostenfreie More ...

Weiterlesen
klarna sofort woocommerce

Klarna SOFORT Überweisung für WooCommerce: Neue Version unter anderem mit Rückerstattungen

von Michael Firnkes

Das Plugin Klarna SOFORT Überweisung ermöglicht die einfache Einbindung des Payment-Providers in deinen WooCommerce-Shop. Die neue Version 1.2.0 bringt z ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">