WooCommerce Plugins angetestet: Upcoming Products – Produkte im Shop ankündigen

Du willst neue Produkte vorab bewerben? Oder bei aktuell nicht verfügbaren Waren zeigen, dass diese bald wieder erhältlich sind? Dann hilft dir das kostenfreie Plugin WooCommerce upcoming Products weiter.

Mit der Erweiterung kannst du geplante Produkte bereits vor dem Erscheinungstermin veröffentlichen, diese werden dann mit einem Hinweis der Art „Demnächst erhältlich“ oder „coming soon“ und einem Datum versehen. Den Text der Ankündigung kannst du dabei frei wählen. Ebenso entfernt das Plugin den Warenkorb-Button. Somit ist sichergestellt, dass deine Kunden das Produkt nicht bereits vorab kaufen.

Auf der Produktseite sieht das Ganze dann beispielsweise wie folgt aus:

Produktankündigung WooCommerce

Wie man an dem Beispiel erkennt, lässt sich das Plugin gleichzeitig dazu verwenden, nicht mehr vorrätige Produkte „neu“ mit Datum anzukündigen. Das erspart dir unter Umständen zusätzliche Anfragen an deinen Support.

Hinweis: Kläre mit deinem Anwalt, in wieweit solche Produktankündigungen in deinem Fall und für deine Produkte rechtlich zulässig sind. Oder mit welchen Begrifflichkeiten du arbeiten solltest. Teilweise können vergleichbare Hinweise als irreführende Werbung gedeutet werden beziehungsweise dem Wettbewerbsrecht sowie anderen Kennzeichnungspflichten widersprechen.

In der Shop-Übersicht erfolgt ebenso ein Hinweis darauf, dass es das Produkt noch nicht zu kaufen gibt:

bald verfügbar WooCommerce

Über einen eigenen Shortcode lassen sich die Produktankündigungen optional auch in anderen Bereichen anzeigen, beispielsweise auf Seiten deines Onlineshops. Verschiedene Attribute wie „category“ oder „orderby“ werden dabei unterstützt.

Die Erweiterung WooCommerce upcoming Products legt unter -> WooCommerce -> Einstellungen -> Produkte einen eigenen Unterpunkt „Upcoming Products“ an:

kommendes produkt

Dort kannst du unter anderem folgende Optionen einstellen:

  • Zeigesteuerte komplette Veröffentlichung des Produkts bei Erscheinungsdatum
  • Preis und Warenkorb-Button optional an- oder ausschalten
  • Selbstdefinierte Texte als Ankündigungs-Überschrift und beim Preis
  • Datumsanzeige an- und ausschalten
  • Optionaler Hinweis falls kein Datum gesetzt
  • Nach zukünftigen Produkten kann im Shop auch gefiltert werden, mit frei wählbarem Text

Das Abschalten der Preisinformation funktionierte in unseren Tests nicht bei allen WooCommerce-Themes. Denn manche Templates setzen hier auf eine eigene Routine. Falls du den Preis noch nicht nennen willst oder darfst, müssen hier entsprechende Änderungen vorgenommen werden. Oder du wendest dich an den Support des Plugins, der in ähnlichen Fällen mit einer Lösung aushalf. Fazit: „WooCommerce upcoming Products“ ist ein schlankes Plugin, das seinen Zweck vollkommen erfüllt.

Du hast Fragen zu den einzelnen Punkten? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Tutorials und Tipps zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Michael Firnkes

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

International erfolgreich - so kannst du deinen Shop übersetzen lassen

von Tony Hoyer

Wer seine Produkte auch außerhalb Deutschlands verkaufen möchte, kommt um eine Übersetzung seines Shops nicht herum. Ich zeige dir verschieden Möglichk ...

Weiterlesen
produktlimit woocommerce

WooCommerce Plugins angetestet: Min and Max Quantity - Maximalmenge je Produkt

von Michael Firnkes

Du willst in deinem Onlineshop die Stückzahl limitieren, die ein Kunde von einzelnen oder allen Produkten kaufen kann? Wir haben uns zwei kostenfreie Plug ...

Weiterlesen

Das brauchst du, um deinen Onlineshop rechtssicher zu machen

von Michael Firnkes

In Deutschland und Österreich ist es alles andere als einfach, einen Webshop rechtssicher zu betreiben. Wir zeigen dir die wichtigsten Anpassungen, um die ...

Weiterlesen
woocommerce blog

WooCommerce Wochenrückblick #39: Gutenberg, DSGVO und Sicherheit

von Michael Firnkes

Gutenberg rüttelt auch die WooCommerce-Szene auf. Und wir haben Last Minute-Tipps zur EU-Datenschutzverordnung. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick. ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">