WooCommerce Plugins angetestet: More Sorting Options – Sortierung nach Kommentaren, Meistverkauft etc.

Mit Extra Product Sorting Options haben wir bereits ein Plugin vorgestellt, das deinem Shop neue Sortieroptionen hinzufügt. Das ebenfalls kostenfreie More Sorting Options for WooCommerce geht hier noch einen Schritt weiter.

Die Erweiterung bringt zahlreiche zusätzliche Varianten mit, durch die sich die Standard-Sortierung von WooCommerce erweitern und verändern lässt. Besonders spannend: Selbst die Einbindung von Variablen, die auf deinen eigenen Custom Meta-Daten basieren, ist möglich.

Somit stehen dir unter anderem folgende Sortierungen zur Verfügung:

  • Nach Datum
  • Nach Title bzw. Produktname
  • Nach Slug
  • Artikelnummer
  • Lagerbestand
  • Anzahl verkaufter Produkte bzw. meistgekaufte Produkte
  • Zuletzt aktualisiert
  • Autor- und Produkt-ID
  • Anzahl Kommentare
  • Zufällige Sortierung und Unsortiert
  • Individuelle WordPress Custom Meta Sortierung

Die meisten Varianten lassen sich dabei sowohl aufsteigend als auch absteigend einbauen, du kannst dich jeweils aber auch nur für eine Sortierreihenfolge entscheiden. Auf diese Weise deckt More Sorting Options for WooCommerce zahlreiche Anwendungsfälle ab. Die Anzeige der „Meistgekauften Produkte“ beispielsweise ist nicht selten ein Hebel, der den Umsatz deutlich erhöhen kann, siehe Amazon & Co.

Weitere Optionen

Während sich Extra Product Sorting Options für all jene eignet, die ein schlankes Plugin für die wichtigsten Sortieroptionen suchen, ist „More Sorting Options for WooCommerce“ deutlich umfangreicher. Du findest die Einstellungen nach der Installation unter -> WooCommerce -> Einstellungen -> More Sorting.

Das Custom Meta Sorting für WooCommerce
Das Custom Meta Sorting für WooCommerce

Neben dem Custom Meta Sorting – einem kleinen aber mächtigen Spielzeug – lassen sich die Sortieroptionen in ihrer Reihenfolge ändern. Zudem bringt das Plugin einen speziellen Support für die Themes Avada und Revo mit. Das Umbenennen und Entfernen von Standard-Sortiervarianten sowie das Hinzufügen mehrerer Custom Meta-Sektionen funktionieren hingegen erst in der kostenpflichtigen Pro Version.

Standard Sortierung von WooCommerce entfernen

Eine zu große Bandbreite an Sortiervarianten wird deine Kunden eher verwirren. Aber auch so kann es sein, dass du einzelne Möglichkeiten – die WooCommerce standardmäßig integriert – entfernen willst. Einen möglichen Ansatz beschreibt der SkyVerge-Blog hier (Englisch).

Falls du weniger vertraut mit dem Quellcode von WordPress und WooCommerce bist, gibt es für die gleiche Aufgabe auch ein Plugin namens WooCommerce Remove Product Sorting.

Du hast Fragen zu dem Plugin? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Tipps und Tutorials zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

woocommerce 3.3

WooCommerce 3.3: Bestellvorschau, Lieferrückstände und Theme-Support

von Michael Firnkes

In der neuen Version von WooCommerce verstecken sich zahlreiche Änderungen, die du gut kennen solltest - als Anwender aber auch als Entwickler von Plugins ...

Weiterlesen
produkt limitiert

WooCommerce Plugins angetestet: Product Dependencies - Zugriff auf Produkte einschränken

von Michael Firnkes

Du willst ein Produkt nur dann verkaufen, wenn ein anderes bereits im Warenkorb liegt? Oder wenn der Käufer zuvor bereits eine bestimmte Ware erworben hat ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #36: Woo 3.3, Top 10 Plugins und Länder-Bezahlarten

von Michael Firnkes

Die nächste Version von WooCommerce lässt sich einfacher bedienen, und Shops im Abo-Modell sind gefragt. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick. Vo ...

Weiterlesen
nischenmarketing woocommerce

Franz Sauerstein: "Onlineshops brauchen eine klare Fokussierung" [Interview]

von Michael Firnkes

Die richtige Positionierung entscheidet darüber, ob ein Onlineshop erfolgreich ist oder nicht. Franz Sauerstein gibt unseren Lesern Tipps zu den wichtigst ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">