WooCommerce Projekte vorgestellt: Die Beer Ambassadors – Bierspezialitäten im Abo

Die Beer Ambassadors haben einen ganz besonderen Onlineshop auf die Beine gestellt – mit WooCommerce und German Market. Wir haben die beiden Gründer Thomas und Matthias Bassen zu ihren Erfahrungen mit dem Shopsystem befragt.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, ein exklusives Abo-Modell für Bierspezialitäten zu gründen?

Die Idee der “Beer Ambassadors” geht auf die Tradition von uns zurück, uns gegenseitig von jeder unserer Reisen mindestens ein Bier mitzubringen, das uns besonders beeindruckt hat. Dies verkosten wir dann zusammen. Dabei interessierten wir uns auch für die Geschichten und Legenden hinter den Bieren. Es war immer ein Stück weit so, als reisten wir mit dem Bier und seinen Geschichten vom Küchentisch aus in die Welt.

In den letzten Jahren wurden die Mitbringsel immer exotischer – im Zuge der weltweiten Neuentdeckung von Bier als Genussprodukt. Wir entdeckten, wie vielfältig die Welt der Biere tatsächlich ist. Manches Bier hätten wir gerne noch mal getrunken oder Freunden vorgestellt, nur war dies leider nicht möglich, da es nicht in Deutschland zu beziehen ist. Da kam in uns der Wunsch auf, auch anderen Bierliebhabern in Deutschland die Möglichkeit zu geben, mit uns zusammen “auf die Reise” zu gehen: indem wir besonders gute internationale Bierspezialitäten nach Deutschland holen. Das war gewissermaßen die Geburtsstunde der “Beer Ambassadors”.

Woher bezieht ihr die Biersorten, die hierzulande gar nicht erhältlich sind? Und wer ist die Zielgruppe?

Wir verstehen die “Beer Ambassadors” als Club und Händler für exklusive Bierspezialitäten. Das bedeutet für uns, dass wir nur Biere auswählen, die sich aus der Masse herausheben. Und die durch besondere Zutaten, Brauweisen oder Lagerungsarten einzigartig im Geschmack sind. Diese Biere aufzustöbern, ist eine unserer Aufgaben. Sie können theoretisch aus allen Teilen der Welt kommen, wobei wir dabei natürlich die Transportbedingungen berücksichtigen. Den Bieren gemein ist es auch, dass sie alle zum ersten Mal im deutschen Handel erhältlich sein werden.

Matthias und Thomas Bassen

Unser Angebot teilt sich dabei in drei Segmente: Zum einen in den “Beer Ambassadors Club”, der für Bierliebhaber wie uns gedacht ist, die immer auf der Suche nach neuen aufregenden Bierspezialitäten sind. Diese erhalten vier Mal pro Jahr ein Überraschungspaket mit exklusiven Bierspezialitäten sowie Zugang zu ausführlichen Artikeln über die Biere unserer Lieferungen, welche die Geschichten hinter den Bieren und ihre Macher bzw. die Brauereien näher vorstellen. Des Weiteren erhalten unsere Mitglieder besondere Angebote in unserem Online-Shop und mindestens ein Mal pro Jahr einen Sondersud, der ausschließlich für den “Beer Ambassadors Club” gebraut wird.

Zum anderen haben wir einen relativ klassischen Online-Shop, lediglich mit einer exklusiveren und eingeschränkteren Auswahl. Dort kann jeder, ganz unabhängig von einer Mitgliedschaft bei uns, bestellen. Allerdings wird es dort nicht alle Biere geben, die unsere Clubmitglieder erhalten. Und drittens helfen wir Restaurants, Bars und anderen Geschäftskunden dabei, durch eine exklusive Bierauswahl ihr Angebot zu verfeinern und sich gegenüber ihren Mitbewerbern abzusetzen. Dabei gehen wir auch auftragsbezogen auf die Suche nach bestimmten Bierspezialitäten.

Ihr habt euren Onlineshop mit WooCommerce umgesetzt. Wieso habt ihr euch für das System entschieden?

Wir hatten bereits gute Erfahrung mit WordPress als CMS gemacht und da lag es nahe, WooCommerce für die Umsetzung unseres Shops zu nutzen. Wir haben uns natürlich auch andere Shopsysteme angesehen, uns aber letztendlich aufgrund der flexiblen Anpassungsmöglichkeiten für WooCommerce entschieden.

Auf welche Herausforderungen seid ihr bei der Umsetzung gestoßen, und wie habt ihr diese gelöst?

Da gab es so einige Hürden zu überwinden. Die größte hierbei war sicherlich, unser Angebot und unsere Internetpräsenz rechtskonform zu gestalten. Aber dabei konnten wir unter anderem ja zum Glück auf die Hilfe von MarketPress zurückgreifen.

Ihr hattet zunächst Schwierigkeiten, euer Theme rechtskonform zu gestalten, bzw. mit German Market kompatibel zu machen. Wie konnte euch unser Support hier helfen?

Es gab immer wieder kleinere und größere Fehler, die von unserem gewählten Theme ausgingen. Sie vertrugen sich nicht mit den Anpassungen, die German Market im Theme vornimmt, um die Internetpräsenz rechtskonform zu gestalten. Einige der Fehler konnten wir nicht selbst beheben und unser Themebetreiber wollte oder konnte uns leider nicht helfen. Dafür aber das Team von MarketPress. Tino und sein Team haben uns mit Rat uns Tat zur Seite gestanden, und dass, obwohl die Fehler wie gesagt vom Theme und nicht von German Market ausgingen!

Wir hatten uns damals unter anderem für German Market für die rechtskonforme Anpassung unseres WooCommerce-Shops entschieden, da eine erste Detailanfrage im Handumdrehen beantwortet wurde und wir dadurch ein gutes Gefühl hatten, auch bei Schwierigkeiten auf Hilfe zählen zu können, was ja leider nicht bei allen Plugin-Anbietern selbstverständlich ist. Wie gut, schnell und geduldig der Support von MarketPress tatsächlich ist, hat uns dann aber doch überrascht. Wirklich: Hut ab vor diesem tollen Angebot und dieser Leistung!

Würdet ihr WooCommerce auch anderen Shopbesitzern empfehlen, die einen Versand im Abo-Modell umsetzen wollen?

Unserer Erfahrung nach eignet sich WooCommerce aufgrund der flexiblen Anpassungsmöglichkeiten und Erweiterungen auf jeden Fall für Online-Shops, die neben einem “normalen” Warenangebot auch Mitgliedschaften oder Ähnliches anbieten wollen.

Ein paar Worte zu euch?

Wir sehen uns als Bierbotschafter, die außergewöhnliche regionale Bierspezialitäten in der Welt aufspüren und sie nach Deutschland bringen. Dabei geht es uns auch darum, die Biere in ihrem kulturellen Kontext zu erfassen und ihre Geschichten zu erzählen. Denn es ist schön, ein außergewöhnliches Bier zu trinken. Es ist schöner, dieses Bier bewusst zu genießen – mit dem Wissen um seine Besonderheit, die Herstellung und die Geschichten, die hinter ihm stehen. Und die Krönung des ganzen ist es, dieses besondere Erlebnis mit einem besonderen Menschen zu teilen. Das ist der Grundgedanke hinter den “Beer Ambassadors”.

Du hast Fragen zu unserem Beitrag? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Projekte und Tipps zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Michael Firnkes

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

magento woocommerce

Von Magento zu WooCommerce wechseln

von Michael Firnkes

Von einem Onlineshop-System auf ein anderes zu wechseln ist mit viel Aufwand verbunden. Das Plugin FG Magento to WooCommerce nimmt dir einen großen Teil d ...

Weiterlesen

German Market 3.7: Automatische Grundpreise, limitierter Kauf auf Rechnung und mehr

von Michael Firnkes

Zahlreiche Erweiterungen von German Market 3.7 sorgen dafür, dass du deinen WooCommerce-Shop noch einfacher bedienen kannst. Wir zeigen dir alle neuen Fun ...

Weiterlesen
checkout woocommerce

WooCommerce: Den Checkout bzw. die Kassenseite anpassen

von Michael Firnkes

Unsere Leser fragen immer wieder, wie sich der Checkout bzw. die Kasse von WooCommerce verändern lässt. Wir stellen vier mögliche Lösungen vor. Du w ...

Weiterlesen
widgets für woocommerce

WooCommerce Widgets: Die komplette Übersicht

von Michael Firnkes

Mit den Standard-Widgets von WooCommerce kannst du deinen Onlineshop sehr individuell gestalten. Nur wenige nutzen diese einfache Möglichkeit zur Shop-Opt ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">