Konfiguration

PermalinkErste Schritte

Nach der Aktivierung des Theme wirst du im Frontend mit folgender Aufforderung begrüßt:

Ahoi, [dein Name]!
Bitte erstelle ein eigenes Menü für und platziere es an einem der verfügbaren Menü-Standorte.

menumeldung
Folge dem Link zu den Menü-Einstellungen in deinem Backend. Falls du zuvor schon Menüs angelegt hattest, brauchst du lediglich eines davon der Menü-Position Primary Site Menu zuzuweisen. Ansonsten erstelle ein neues Menü für diese Position.

Mehr über die verfügbaren Menü-Position erfährst du hier:

Anpassen (Customizer) / Navigation (Menüs)

Hast du grundsätzliche Fragen zu Menüs in WordPress? Besuche die Codex-Seite zu Menü-Einstellungen (englisch).

PermalinkDemo-Inhalte Blog

Möchtest du, dass deine frische Site erst einmal so aussieht wie unser Theme-Demo? Kein Problem. Ein One-Click-Installation gibt es aus technischen Gründen zwar nicht, aber du brauchst nur wenige Schritte.

hamburg-demo-data_de.zip

Damit kannst du die Blog-Beiträge und Seiten aus unserem Theme-Demo einfach per WordPress-Importer in deine Site laden. Hamburg sollte bereits als Theme aktiv sein, wenn du den Import startest.

1. ZIP herunterladen und entpacken.
2. In deinem Adminbereich zu Werkzeuge > Daten importieren gehen.
3. Die entpackte XML-Datei zum Import auswählen.
4. Benutzer zuordnen oder neue anlegen lassen.
5. Option für Dateianhänge anhaken, damit die Bilder aus dem Demo mitkommen!
6. Formular absenden, warten, fertig.

Nach dem Import musst du einmalig das importierte Menü seinem Standort („Primary Menu“) zuordnen.

Für den Import der Widgets (insbesondere für den Slider auf der Startseite) benötigst du ein extra Plugin. Die JSON-Datei im ZIP haben wir mit diesem Plugin erstellt. Folge einfach den Instruktionen in der Plugin-Beschreibung.

PermalinkDemo-Inhalte WooCommerce

Die Demo-Daten für den Shop-Bereich sind im WooCommerce-Plugin-Ordner enthalten. Lade das ZIP aus dem Plugin-Verzeichnis bei WordPress.org herunter und entpacke es auf deiner Festplatte. Die XML-Datei mit den Demo-Daten findest du im Unterordner dummy-data. Nun importierst du die Daten nach dem gleichen Schema wie zuvor die Demo-Daten für den Blogbereich.