Content Blocker

Permalink Content Blocker

Über den Content Blocker kannst du externe Inhalte (oEmbeds, iFrames) z.B. von YouTube, Social Media Posts oder Google Maps blockieren, bis der User der Anzeige zugestimmt hat.

Content Blocker

Permalink Einrichtung

Vorlage laden

Über die Vorlagen kannst du vorkonfigurierte Daten der wichtigsten Anbieter in den Content Blocker laden.

Vorkonfigurierte Anbieter:

  • YouTube
  • Vimeo
  • Twitter
  • TikTok
  • Pinterest
  • Instagram
  • Google reCAPTCHA
  • Google Maps
  • Facebook
  • Discord

Status

Über einen Schieberegler kannst du den Content Blocker aktivieren oder deaktivieren.

Name

Bezeichnung des Content Blockers.

Beispiel:

Google Maps

Tipp: Wenn beim Content Blocker und beim Cookie/Skript der gleiche Name verwendet wird, dann wird bei Einwilligung im Cookie Banner gleichzeitig das Cookie des Anbieters im Browser hinterlegt und der Content des Anbieters auf der Website entsperrt.

Datenschutz-Link

Link zur DatenschutzerklÀrung des Providers.

Beispiel:

https://policies.google.com/privacy

Host(s)

Anhand der Domain(s) in diesem Feld werden die zu blockierenden Inhalte erkannt.
Bei mehreren Domains erfolgt die Trennung ĂŒber ein Komma.

Beispiel:

google.com, google.de

Shortcode

Mit der Content Blocker Funktion können eingebettete Inhalte (oEmbeds & iFrames) von Drittanbietern blockiert werden, bis der Nutzer der Anzeige ausdrĂŒcklich zustimmt. Wenn der Inhalt nicht automatisch blockiert wird, so kann der generierte Shortcode verwendet werden.

Wurde bspw. ein Shortcode fĂŒr Google Maps erstellt, so kann dieser an unterschiedlichen Orten der Website platziert werden, ĂŒberall dort, wo eine Google Map angezeigt werden soll. Sollen verschiedene Maps angezeigt werden, so ist einfach die URL zu tauschen.

Beispiel: 

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die DatenschutzerklÀrung von Google reCAPTCHA.

ZusĂ€tzlich lĂ€sst sich ĂŒber eine URL im Shortcode die URL in ein geschĂŒtztes iFrame umwandeln.
Bei folgenden Anbietern funktioniert die Umwandlung der URL zu einem iFrame:

  • YouTube
  • Twitter
  • Instagram
  • Google Maps
  • Pinterest

Beispiel: 

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die DatenschutzerklÀrung von Google reCAPTCHA.