Import Guide

Permalink Import Guide

Um die Inhalte vom Demo-Shop bei dir zu installieren, kannst du unseren Demo-Importer verwenden.

Permalink Schritt 1: Installation

Unseren Demo Importer aktivierst du in dem du unter Design -> Plugins installieren den Atomion Demo Importer auswählst und installierst.

Wichtig: Wenn du die kompletten Inhalte importieren möchtest (Shop), dann solltest du darauf achten, dass alle notwendigen Plugins installiert und aktiviert wurden dazu gehören:

  • Gutenberg: installiert und aktiviert (nur bei Installation unter WordPress 5.0)
  • WooCommerce: installiert, aktiviert und konfiguriert
  • German Market: installiert, aktiviert und konfiguriert
  • Atomion Products Block: installiert und aktiviert
  • Photoswipe Gallery: installiert und aktiviert

Der Demo Import funktioniert auch ohne die aufgeführten Plugins. Aufgrund der dann fehlenden Funktionen wird der Inhalt jedoch an einigen Stellen nicht korrekt dargestellt.

Wichtig: Wenn du WooCommerce installiert hast, brauchst du nicht extra die Produkt-Demo-Daten von WooCommerce importieren. Das erledigt unser Importer gleich mit.

Permalink Schritt 2: Demo Inhalte installieren

Die Demo Inhalte installierst du über Design -> Demo Import. Dort hast du verschiedene Demos zur Auswahl, welche du importieren kannst. Wenn du die Demo Daten importierst, werden keine deiner bestehenden Beiträge, Seiten, Kategorien, Bilder oder andere Daten gelöscht oder geändert. Es werden Beiträge, Seiten, Bilder, Widgets, Menüs und Customizer Einstellungen zu deiner WordPress Installation hinzugefügt. Lediglich die Customizer Einstellungen werden für Atomion überschrieben.

Durch das Klicken auf Importieren und das Bestätigen des Import-Starts werden die Inhalte zu deiner Installation hinzugefügt.

Bitte klicke den Importieren-Button nur einmal. Es kann ein paar Minuten dauern bis der Import abgeschlossen ist.

Permalink Schritt 3: Maßnahmen nach dem Import

Ist der Import abgeschlossen, so erscheint eine entsprechende Meldung auf der Importer-Seite. Wenn es sich bei deiner Seite um eine frische WordPress Installation handelt, solltest du unter Widgets die Einträge aus Footer Main entfernen. Diese vorangelegten Widgets gehören nicht zu den Demo-Inhalten und verändern die Darstellung der Fußzeile. Des Weiteren solltest du überprüfen, ob bei den Navigationsmenüs (Widgets) Shop und Hilfe die jeweiligen Menüs („Footer Main – Shop“ & „Footer Main – Hilfe) hinterlegt sind.

Zusätzlich müssen den importierten Menüs noch Positionen zugewiesen werden. Gehe dafür zu Design -> Menüs. Wähle im Auswahlfeld das importierte Menü Main Menu, bestätige, und vergib unter den Menü-Einstellungen die Position Hauptmenü.

Das selbe gilt auch für das importierte Footer-Menü „Footer“. Dieses benötigt die Position Footer Bottom in den Einstellungen.

Damit das Newsletter Widget korrekt funktioniert, wird das Plugin MailPoet benötigt welches du hier herunterladen kannst. Installiere, aktiviere und konfiguriere es nach deinen Wünschen und ersetze dann gegebenenfalls den Shortcode im Newsletter Widget.

Als letzten Schritt müssen noch die Startseite und die Blogseite festgelegt werden, das kannst du unter Einstellungen -> Lesen festlegen. Wähle dafür bei Deine Startseite zeigt „Eine statische Seite“ aus und vergib bei Homepage die importierte Startseite („Home“) und bei Beitragsseite die importierte Seite („Blog“)

Import unter MAMP und XAMPP

Solltest du den Import lokal auf deinem Rechner mit MAMP oder XAMPP durchführen und deine WordPress Installation sich in einem Unterordner befinden (http://localhost/deine-Seite), so solltest du, zusätzlich zu den oben aufgeführten Punkten auch folgendes beachten:

Dem Footer Widget „ATOMION – Trust Elemente: Sicher bezahlen“ müssen die Bilder der Zahlungsmöglichkeiten neu hinterlegt werden. Diese findest du in der Mediathek. Das gleiche gilt für das Icon des Widgets „ATOMION – Newsletter: Jetzt abonnieren und…“.

Eine weitere Maßnahme die du bei MAMP und XAMPP ergreifen musst, ist das neu Verlinken der individuellen Links im Main Menu, Footer und Footer Main – Hilfe. Am besten du hinterlegst dort gleich die richtigen Seiten.

Nach dem du diese Schritte erledigst hast solltest du eine 1 zu 1 Kopie der Demo-Seite besitzen.

Fehler nach dem Import

Sollten während des Imports Fehler auftreten, so wird dir das in einer entsprechenden Meldung angezeigt. Details zu den Fehlern findest du in einer extra Log-Datei in der Mediathek.

Die Fehlermeldung erscheint höchstwahrscheinlich aus dem Grund, dass nicht alle von uns empfohlenen Plugins installiert und aktiviert wurden. So können z.B. einige Menüpunkte (z.B. Produktkategorien) nicht korrekt zugeordnet werden. Das muss dann von dir händisch korrigiert werden.

Permalink Schritt 4: Abschluss

Prüfe nach dem letzten Schritt deine Seite. Wenn alles soweit korrekt ist, dann kannst du das Atomion Demo Importer Plugin deaktivieren. Durch das Deaktivieren werden KEINE importierten Demo-Inhalte gelöscht.