Zeitweise Mehrwertsteuersenkung – German Market Update 3.10.3

Reservierungen und Buchungen mit WooCommerce

Einleitung

Wie du sicherlich schon erfahren hast, werden im Zeitraum vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 die Mehrwertsteuerraten gesenkt. Dabei wird die Standardrate von 19% auf 16% gesenkt und die reduzierte Rate von 7% auf 5%.

In WooCommerce stellst du die Steuerklassen und Steuerraten im Menü
WooCommerce -> Einstellungen -> Mehrwertsteuer
ein.

Add-On „Zeitweise Mehrwertsteuersenkung“ in German Market

Damit du nicht am 01.07.2020 um Mitternacht die Einstellung ändern musst und dies am Neujahrsmorgen 2021 wieder rückgängig machen musst, haben wir in German Market das Add-On „Zeitweise Mehrwertsteuersenkung“ vorbereitet, welches die Anpassung der Steuerraten automatisch übernimmt.

Dieses Add-On wird im Update von German Market zur Version 3.10.3 enthalten sein. Die Veröffentlichung des Updates ist am Nachmittag des 17. Junis 2020 geplant.

Du kannst das Add-On im Menü
Woocommerce -> German Market -> Add-Ons
aktivieren.

Anschließend findest du die Einstellung des Add-Ons im Menü
Woocommerce -> German Market -> Zeitweise Mehrwertsteuersenkung

Tutorial-Video

Hier gibt es ein Tutorial-Video zu diesem Add-On:

Einstellungen des Add-Ons

Das Menü des Add-Ons hat folgendes Aussehen:

Zeitweise Mehrwertsteuersenkung - German Market Update 3.10.3 1

Du kannst hier die zeitweise Senkung prinzipiell Aktivieren oder Deaktivieren für den gewählten Zeitraum. Der Zeitraum ist vorausgewählt mit dem Startdatum „01.07.2020“ und dem Enddatum „31.12.2020“.

Warum kann man die Daten frei wählen? Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen, falls der Zeitraum gesetzlich verlängert wird, soll es dem Shop-Betreiber möglich sein, das Enddatum selbst zu ändern. Zum anderen dient es dazu, dass du das Add-On auf einer Testumgebung schon vor dem ersten Juli 2020 ausprobieren kannst. Dazu kannst du das Start- und Enddatum beliebig wählen.

Falls du noch keine Testumgebung hast, sei dir folgender Beitrag empfohlen:
Anleitung: Testumgebung für WooCommerce einrichten

Nachfolgend werden im Menü des Add-Ons deine verwendeten Steuerklassen aufgeführt und die jeweils darin enthaltenen Steuerraten. Du wählst nun all jene Steuerraten aus, die du senken möchtest und trägst den entsprechenden neuen Steuersatz in das Feld ein. Wenn in einer Rate der Ländercode „DE“ eingetragen wurde und der Prozentsatz bisher „19“ beträgt, so ist der neue Wert „16“ bereits voreingetragen. Analog gilt dies für Raten mit Ländercode „DE“ und Prozentsatz „7“, hier ist der neue Prozentsatz „5“ bereits eingetragen.

Beispiele

a) Liegt der derzeitige Zeitraum zwischen dem eingestellten Startdatum und Enddatum, so werden die Mehrwertsteuerraten in deinem Shop automatisch angepasst:

Zeitweise Mehrwertsteuersenkung - German Market Update 3.10.3 2

b) Du erhältst am 29. Juni 2020 eine Bestellung. Diese markierst du am 02. Juli 2020 als „abgeschlossen“. Die Bestellung beinhaltet die üblichen Mehrwertsteuerraten von 19% und 7%, da die Bestellung einging, bevor das Startdatum der Einstellung erreicht wurde. WooCommerce hat hier die Steuerraten bereits in der Bestellung gespeichert als die Bestellung eingegangen ist. In der E-Mail an den Kunden und auch in den Rechnungs PDFs von German Market sind die Raten 19% und 7% berechnet und zu sehen. Wenn du hier die Raten von 16% und 5% verwenden möchtest, musst du die Bestellung manuell korrigieren.

c) Du erhältst am 29. Dezember 2020 eine Bestellung. Diese markierst du am 04. Januar 2020 als „abgeschlossen“. Die Bestellung beinhaltet die gesenkten Mehrwertsteuerraten von 16% und 5%, da die Bestellung einging, bevor das Enddatum der Einstellung erreicht wurde. Diese Steuerraten und -beträge wurden von WooCommerce so in die Bestellung gespeichert. Sowohl in der Kunden-E-Mail als auch ggf. in den Rechnungs PDFs von German Market sind die Raten 16% und 5% berechnet und zu sehen. Wenn du hier die Raten von 19% und 7% verwenden möchtest, musst du die Bestellung manuell korrigieren.

d) Du erhältst am 28. Dezember 2020 eine Bestellung. Für diese führst du am 03. Januar 2020 eine Rückerstattung aus. Die Rückerstattung beinhaltet die gesenkten Mehrwertsteuerraten von 16% und 5%, da die Bestellung einging, bevor das Enddatum der Einstellung erreicht wurde. In der E-Mail an den Kunden und auch in den Storno PDFs von German Market sind die Raten 16% und 5% berechnet und zu sehen.

Mehrwertsteuersenkung an den Kunden weitergeben?

Ob du die Mehrwertsteuersenkung an deine Kunden weitergeben gibst, bleibt dir überlassen. Hier möchten wir uns nicht einmischen.
Ausschlaggebend ist hier zu erst die Einstellung
WooCommerce -> Einstellungen -> Mehrwertsteuer -> Steuer Optionen -> Preise mit Steuern eingegeben

Hast du diese Einstellung auf die Option „Nein, ich gebe die Produktpreise exklusive Mehrwertsteuer ein“ gesetzt, so wird die Senkung der Mehrwertsteuerrate dazu führen, dass deine Bruttopreise im Shop geringer ausfallen – du gibst die Mehrwertsteuersenkung an deinen Kunden weiter.
Hast du die Einstellung auf die Option „Ja, ich gebe die Produktpreise inklusive Mehrwertsteuer ein“ gesetzt, so werden die Bruttopreise in deinem Shop konstant bleiben – du gibst die Senkung der Mehrwertsteuer nicht weiter.

Wenn du trotz deiner Einstellung ein anderes Verhalten erzielen möchtest, musst du die Preise in deinem Shop anpassen.

Dazu empfehlen wir dir folgenden Blog-Beitrag (auf Englisch):
https://businessbloomer.com/apply-store-wide-bulk-discounts-woocommerce/

Hier wird dir unter anderem erklärt, dass du für „Einfache Produkte“, die Mehrfachaktionen nutzen kannst, um die Preise anzupassen.
Dazu navigierst du ins Menü
Produkte -> Alle Produkte
Hier wählst du die Produkte aus und wählst die Mehrfachaktion „Bearbeiten“. Nun kannst du den Preis um einen absoluten Betrag oder prozentual ändern.

Im oben genannten Beitrag wird erwähnt, dass dies leider nicht für Varianten von variablen Produkten funktioniert.

Weiterhin werden folgende kostenpflichtige Plugins empfohlen, die es ermöglichen, Preise der Produkte massenhaft zu bearbeiten:

Bemerkung

Die Anpassung der Mehrwertsteuerraten kam für alle kurzfristig. Wir hoffen, dass wir dir als Shop-Betreiber mit diesem Add-On etwas die Arbeit erleichtern können. Auch wir hatten für die Entwicklung des Add-Ons nur wenige Tage Zeit. Falls du Zeit hast und Interesse, teste doch das Add-On auf einer Testumgebung bereits einmal aus. Wenn du Anmerkungen zum Add-On hast, helfen wir dir im Rahmen des Supports gern weiter.

Zum Technischen: Das Add-On nutzt die WooCommerce-Hooks woocommerce_find_rates und woocommerce_rate_percent, um die Steuerraten zeitweise zu ändern. Sollten Dritt-Plugins die Steuerraten sich z.B. direkt aus der Datenbank holen, ohne dass dabei diese WooCommerce-Hooks ausgeführt werden, kann das Add-On „Zeitweise Mehrwertsteuersenkung“ die Steuerraten nicht ändern.

Du hast Fragen zu diesem Beitrag? Stelle diese gerne im Support. Du willst über zukünftige Tipps zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Steuerausgabe

Ab Version 3.10.3.1
Standardmäßig wird die Mehrwertsteuer durch German Markt z.B. wie folgt ausgegeben: „Enthält 19% MwSt.“ oder „Enthält 1,99 € MwSt. (19%)“. Wenn du die Einstellung „Überschreibe die Standard-Steuerausgabe von German Market im Frontend“ im Add-On aktivierst, wird die Ausgabe durch den allgemeinen Satz „inkl. MwSt.“ ersetzt, den du in der folgenden Einstellung ändern kannst. Diese Einstellung ist unabhängig vom eingegebenen Start- und Enddatum. Diese Einstellung hat keinen Einfluss auf die Rechnungs PDFs von German Market. Du kannst auch für jede WooCommerce-E-Mails separat einstellen, ob die Einstellung greifen soll oder nicht.

Zeitweise Mehrwertsteuersenkung - German Market Update 3.10.3 3

Newsletter abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Sichere Dir in der CyberWeek 25 % Rabatt auf German Market, B2B Market und Atomion

Während der CyberWeek vom 23.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020 gibt es satte 25% Rabatt auf unsere Produkte, dies gilt für alle Neukäufe und sogar ...

Mehr erfahren

WooCommerce: Geld verdienen mit Membership-Plugins

Kostenpflichtige Mitgliederbereiche sind inzwischen von den Kunden akzeptiert und im Internet allgegenwärtig.  Nicht nur Amazon bietet mit der Prime ...

Mehr erfahren

Corona-Krise: Mit WooCommerce durch die Krise kommen

Die aktuelle Coronasituation und die zunehmende Digitalisierung in allen Bereichen stellt Selbstständige vor große Herausforderungen. Viele Unternehme ...

Mehr erfahren