WooCommerce Wochenrückblick #8: 2.5 Beta, WordCamp Berlin und Magento Migration

Eine neue Version von WooCommerce kündigt sich an. Und: Das Shopsystem war Thema beim WordCamp in Berlin. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick.

WooCommerce 2.5 Beta steht zum Test bereit

Nach dem Update ist vor dem Update. WooThemes hat bereits vor einigen Tagen die Testversion von WooCommerce 2.5 angekündigt. Dieses Mal dürfen wir uns auf einen Delfin freuen, das Release trägt den Codenamen „Dashing Dolphin“.

Auf Endanwender dürften beim nächsten Versionssprung nicht allzu viele Änderungen zukommen. Entwickler hingegen werden sich über einige der Neuerungen freuen. Hier eine grobe Übersicht:

  • Das WooCommerce CLI (command line interface, ähnlich WP-CLI) soll vor allem die Adminstration wiederkehrender Jobs einfacher machen. Etwa bei der Neuanlage von Kunden oder Gutscheinen. Weitere Informationen zum CLI gibt es hier.
  • Die WooCommerce REST API bringt neue Endpunkte (endpoints) mit sich, unter anderem im Bereich Versandklassen, Produktkategorien, Produkt-Tags und Steuerklassen.
  • Es gibt einige Datenbankoptimierungen zur Verbesserung der Performance (siehe unter anderem hier).
  • Die vereinfachte Administration von Steuersätzen, jetzt mit AJAX-Unterstützung und einer eigenen Suchfunktion.
  • Einstellungen zu den E-Mail-Templates nimmt man mit der Version 2.5 in einer übersichtlichen Tabelle vor, statt wie bislang über einzelne Submenü-Punkte.
  • Diverse kleinere Optimierungen im Checkout-Prozess.

Die kompletten Änderungen sind in diesem Beitrag aufgelistet. Insbesondere Entwickler von WooCommerce-Plugins und -Themes sollten diese im Auge haben.

In dem verlinkten Beitrag findest du zudem weitere Informationen dazu, wie man die Tests unterstützen kann. WooCommerce 2.5 soll Anfang Januar 2016 erscheinen.

Auf Entwicklersuche beim WordCamp Berlin

Bereits Mitte November fand das WordCamp Berlin statt, dieses Mal in kleinerer aber sehr feiner Runde als Entwickler-Camp. Wir waren als Gold Sponsor mit einem eigenen Stand dabei.

Die Teilnehmer, Organisatoren und Helfer des WordCamp Berlin
Die Teilnehmer, Organisatoren und Helfer des WordCamp Berlin (Bild © rotschwarz design)

An diesem sprachen wir WordPress- und WooCommerce-EntwicklerInnen an, die ihre Plugins und Themes über unseren Marktplatz vertreiben möchten, was auf reges Interesse stieß. Überhaupt zeigte sich, dass WooCommerce eine immer wichtigere Rolle im Entwicklerumfeld spielt. Der große Erfolg des Systems scheint sich allmählich herumzusprechen.

Zahlreiche Kooperationsgespräche bewiesen uns, wie wichtig ein solches WordCamp für beide Seiten – Unternehmen und Entwickler – ist. Vielen Dank an dieser Stelle an die Organisatoren und freiwilligen Helfer. Während des Contributor Day konnten wir unter anderem an der deutschsprachigen Übersetzung von WooCommerce weiterarbeiten.

Hinweis: Du entwickelst Plugins und/oder Themes für WordPress und WooCommerce? Du hast Interesse daran, diese auf MarketPress zu vertreiben? Dann melde dich gerne bei uns.

Migration von Magento nach WooCommerce

Von der Firma LitExtension gibt es ein Werkzeug, um einen Magento-Shop nach WooCommerce zu transferieren. Das sogenannte Magento to WooCommerce Migration Tool ermöglicht laut Hersteller unter anderem den Übertrag von

  • Produktinformationen, -Bildern und -Metainformationen
  • Produktvarianten
  • Kategorien und Tags
  • Kunden inklusive Passwörtern (über ein Extra-Tool)
  • Bestellungen
  • URLs und Custom Fields
  • Steuersätzen, Währungen und Produktbewertungen

Funktionen wie das Aufgreifen ehemaliger Migrationsstände, die Neuanlage von Produktvarianten oder der komfortable Transfer von Produktbildern innerhalb der Produktbeschreibung sollen dafür sorgen, den Prozess möglichst schlank und sicher zu halten. Ebenso gibt es einen Migrationsmodus für weniger technisch versierte Shopbesitzer.

Hinweis: Wir selbst haben das Werkzeug noch nicht ausprobiert. Solltest du Erfahrungen mit dem Magento to WooCommerce Migration Tool gesammelt haben, dann freuen wir uns über deinen Kommentar am Ende dieses Beitrags.

Mehr Umsatz über Weihnachten

Die Ferienzeit naht mit unglaublichem Tempo. Und auch über die Feiertage möchte man als Shopbesitzer natürlich verkaufen. Doch wie lassen sich potenzielle Kunden dazu motivieren, nach dem vorweihnachtlichen Geschenke-Stress keine Pause einzulegen? Der Blog von WooThemes stellt in einem Beitrag „10 WooCommerce-Erweiterungen für den Feiertags-Erfolg“ vor.

Darunter befinden sich Tools und Tipps wie:

  • Gutscheine direkt im Shop anzeigen, und somit nicht externen Schnäppchen-Diensten das Feld zu überlassen (über die Lösung Smart Coupons)
  • Einen Nachlass bzw. Treuebonus an ausgewählte Kunden schicken, per E-Mail mittels Store Credit
  • Den aktuellen Bestell- und Versandstatus für den Kunden nachverfolgbar machen
  • Den Versand einzelner Bestellposten an verschiedene Adressen ermöglichen
  • Individuelle Hinweise zu einzelnen Produkten ausgeben, etwa Lieferzeiten oder bevorstehende Preisänderungen (mit WooCommerce Conditional Content)

Hier als kleines Beispiel das Produktvideo zu „Smart Coupons“:
 

 
Zum Teil kann man über die Sinnhaftigkeit der Ratschläge im Blogbeitrag streiten. So muss jeder für sich entscheiden, ob er die übliche „Rabattschlacht“ mitmacht, um gegen die Mitbewerber bestehen zu können. Oder ob diese letztendlich zu einem defizitären Weihnachtsgeschäft führt.

Was sonst noch geschah…

  • Ein neues Plugin legt automatisiert Kunden in WooCommerce an.
  • Ein Tutorial zeigt dir, wie man dem Shop-Menü Login- und Logout-Links hinzufügt.
  • Produktseiten teilen, ausdrucken und zu einem PDF konvertieren? Diese Erweiterung macht es möglich.
  • WooThemes zeigt in seinem Blog, wie man als Entwickler von WordCamps profitieren kann.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Plugins angetestet: Coupon Generator - Automatisiert Gutscheine erstellen

von Michael Firnkes

Du willst eine große Anzahl von Gutscheinen auf einmal erstellen, beispielsweise für eine Marketingaktion? Coupon Generator for WooCommerce - ein kostenf ...

Weiterlesen

Anleitung: Zahlungsfrist und Fälligkeitsdatum "zahlbar bis" mit WooCommerce umsetzen

von Michael Firnkes

WooCommerce gibt im Standard kein Fälligkeitsdatum oder ein Zahlungsziel im Shop, den Rechnungen etc. aus. Wir zeigen dir, wie du dies in German Market mi ...

Weiterlesen

WooCommerce Plugins angetestet: Custom Related Products - Ähnliche Produkte selbst auswählen

von Michael Firnkes

Wenn du passende Zusatzangebote auf einer Produktseite integrierst, erhöht dies deine Umsätze. Ein kleines kostenloses WooCommerce-Plugin hilft dir dabei ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #29: Beliebteste Zahlungsarten und sinnvolle Produktauswahl

von Michael Firnkes

Kauf auf Rechnung ist beliebter, als gedacht. Und zu viele Produkte können deine Kunden auch verwirren - wenn sie schlecht präsentiert werden. Dies und m ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Abonniere unseren Newsletter

Trage hier deine E-Mail Adresse ein, damit du unseren Newsletter abonnieren kannst.