Autor: Michael Firnkes

WooCommerce Plugins angetestet: Order Delivery Date – Lieferdatum festlegen

weiterlesen

Du willst, dass deine Kunden ein Wunschdatum für die Lieferung angeben können, so wie es bei einigen bekannten Onlineshops der Fall ist? Dann solltest du dir die kostenfreie Lösung Order Delivery Date for WooCommerce anschauen. Wir haben sie getestet.

Das Prinzip der Erweiterung ist sehr einfach: Im Checkout wird ein neues Feld für das Lieferdatum eingefügt. Dieses lässt sich nach diversen Kriterien steuern – beispielsweise danach, wie lange du mindestens für den Versand benötigst, oder an welchen Werk- bzw. Feiertagen eine Lieferung erfolgen kann.

Anleitung: WooCommerce mit der IT-Recht Kanzlei verbinden

IT-Recht Kanzlei WooCommerce
weiterlesen

Abmahnsichere Rechtstexte, die fortlaufend aktualisiert werden, das bietet die IT-Recht Kanzlei aus München. Wir zeigen dir, wie du die Texte der Kanzlei vollautomatisiert in WooCommerce integrierst.

Unser Plugin German Market, das WooCommerce-Shops fit für den deutschsprachigen Markt und die EU macht, hat eine spezielle Schnittstelle zur IT-Recht Kanzlei. Damit gelingt dir die Anbindung besonders einfach und schnell.

Tipp: Mit unserem exklusiven Partnerangebot erhältst du einen Rabatt auf die Rechtstexte der IT-Recht Kanzlei. Die Sonderpakete sind zudem direkt auf die Nutzung mit German Market abgestimmt.

Anleitung: WooCommerce mit Protected Shops verbinden

woocommerce protectedshops
weiterlesen

Der bekannte Anbieter Protected Shops liefert automatisch aktualisierte Rechtstexte. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie du diese in WooCommerce integrierst, und deinen Onlineshop damit noch sicherer machst.

Unser Plugin für Rechtssicherheit German Market hat eine spezielle Schnittstelle zu Protected Shops, für die einfache und unkomplizierte Anbindung. Besonders komfortabel: Auch den Rechtstextkonfigurator von Protected Shops kannst du dabei direkt in German Market einrichten.

German Market 3.4: WooCommerce Schnittstellen zu IT-Recht Kanzlei und Protected Shops

weiterlesen

Mit mehreren Schnittstellen – unter anderem zu den Rechtssicherheits-Anbietern IT-Recht Kanzlei und Protected Shops – macht German Market deinen Shop jetzt noch sicherer und einfacher zu bedienen. Wir zeigen dir alle neuen Funktionen im Überblick.

Anbindung an die IT-Recht Kanzlei

Die IT-Recht Kanzlei aus München stellt fortlaufend aktualisierte Rechtstexte zur Verfügung, die deinen Onlineshop noch abmahnsicherer machen. Zudem hilft die Kanzlei seinen Kunden im Falle einer Abmahnung. Mit der neuen Version von German Market kannst du diese Texte nun automatisiert in deinen WooCommerce-Shop integrieren.

WooCommerce Plugins angetestet: Upcoming Products – Produkte im Shop ankündigen

weiterlesen

Du willst neue Produkte vorab bewerben? Oder bei aktuell nicht verfügbaren Waren zeigen, dass diese bald wieder erhältlich sind? Dann hilft dir das kostenfreie Plugin WooCommerce upcoming Products weiter.

Mit der Erweiterung kannst du geplante Produkte bereits vor dem Erscheinungstermin veröffentlichen, diese werden dann mit einem Hinweis der Art „Demnächst erhältlich“ oder „coming soon“ und einem Datum versehen. Den Text der Ankündigung kannst du dabei frei wählen. Ebenso entfernt das Plugin den Warenkorb-Button. Somit ist sichergestellt, dass deine Kunden das Produkt nicht bereits vorab kaufen.

WooCommerce Plugins angetestet: Download Now – Kostenlose Downloads direkt im Shop bereitstellen

download button woocommerce
weiterlesen

Wenn du neben normalen Produkten auch kostenlose Software und sonstige Downloads anbietest, braucht es nicht immer einen Warenkorb. Das kostenfreie Plugin Download Now bietet hierfür eine Lösung. Wir haben es getestet.

Es gibt einige Shops, die neben ihrer Standard-Produktpalette auch kostenlose Downloads anbieten. Seien es gratis Musik, Filme oder Bilder, um kostenpflichtige Waren anzuteasern und zu bewerben.

WooCommerce im Katalogmodus betreiben: Fünf Plugins im Überblick

weiterlesen

WooCommerce kann man zur Abbildung eines Produktkatalogs verwenden – ohne Kauffunktion oder mit unterschiedlichen Preisen. Auch in anderen Fällen kann es Sinn machen, auf einen Warenkorb zu verzichten. Wir stellen fünf mögliche Lösungen vor.

Egal ob die Preise nur für bestimmte Kunden sichtbar sein sollen, ob du einen reinen Showroom realisieren willst, oder ob es sich um individuelle Waren und Dienstleistungen auf Verhandlungsbasis handelt: All diese Fälle lassen sich auf der Basis eines WooCommerce-Shops erstellen.

WooCommerce Plugins angetestet: Show Attributes – Produkteigenschaften im Shop anzeigen

weiterlesen

Auch nicht-variablen Produkten in WooCommerce kannst du Produkteigenschaften zuordnen. Diese werden im Shop jedoch nur sehr versteckt angezeigt. Das kostenfreie Plugin WooCommerce Show Attributes stellt sie prominenter dar.

Normalerweise zeigt WooCommerce die Eigenschaften (im Original „Attributes“) eines Standardproduktes – beispielsweise die Farbe, das Gewicht, die Größe oder selbstdefinierte Metriken – im Reiter bzw. Bereich „Zusätzliche Information“ an:

WooCommerce Wochenrückblick #32: Woo 3.1, Live Chats und Snippet Tutorials

weiterlesen

Die neue WooCommerce-Version verbessert hauptsächlich den Import und Export von Produkten. Und: Live Chats können – richtig eingesetzt – deinen Umsatz ankurbeln. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick.

WooCommerce 3.1: Import-Modul und Rich Media Produktbeschreibungen

Knapp drei Monate nach dem großen Versionssprung hat WooCommerce die Version 3.1 seiner Shop-Software veröffentlicht. Gemäß der neuen Release-Politik – die auf kleinere aber regelmäßigere Veröffentlichungen setzt – bringt die aktuelle Fassung einige Änderungen im Detail mit sich:

WooCommerce Plugins angetestet: Advanced Orders Export – Bestellungen exportieren

bestellungen export woocommerce
weiterlesen

Es gibt zahlreiche kostenfreie Plugins, um deinen WooCommerce-Shop zu exportieren. Doch nicht alle halten ihr Versprechen einer funktionierenden und anpassbaren Lösung. Advanced Orders Export For WooCommerce eignet sich für all jene, die den Export ihrer Bestellungen benötigen, oder eine Schnittstelle aufbauen wollen.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen beschränkt sich „Advanced Orders Export“ mit den Bestellungen auf einen Teil deines Shops. Dafür kannst du unzählige Einstellungen vornehmen, die bei alternativen Plugins nur in der kostenpflichtigen Pro-Version verfügbar sind. Und gerade wenn du die Daten zum Import in deine Warenwirtschaft oder deine Buchhaltung benötigst, dürften die Bestellungen in der Regel ausreichen.