Plugins angetestet: WooCommerce Advanced Free Shipping – Bedingungen für kostenlosen Versand

Du willst die Option „kostenloser Versand“ in WooCommerce an bestimmte Bedingungen knüpfen? Wir haben uns die gratis Erweiterung WooCommerce Advanced Free Shipping angeschaut, die genau das verspricht.

Mit dem Plugin kannst du den kostenlosen Versand unter anderem nach folgenden Kriterien aussteuern, die sich teilweise auch miteinander kombinieren lassen:

  • Warenkorb-Summe
  • Menge und Gewicht
  • Produktabmessungen
  • Rolle des Benutzers/Käufers
  • Im Warenkorb enthaltene Produkte

Hinweis: Mit WooCommerce selbst lassen sich ebenfalls einfache Bedingungen bzw. Voraussetzungen für den kostenlosen Versand einrichten. Unter Umständen brauchst du das Zusatzplugin also gar nicht. Siehe hierzu unser Tutorial zu Versandoptionen und Versandzonen in WooCommerce. Die dortigen Optionen solltest du auch gut kennen, bevor du mit WooCommerce Advanced Free Shipping und ähnlichen Erweiterungen arbeitest.

Tipp: Wenn du nicht nur die Versandkosten je nach Rolle bzw. Käufergruppe flexibel gestalten willst, sondern auch deine Preise, dann schau dir einmal unser Plugin Role Based Prices für WooCommerce an. Damit kannst du verschiedene Preise etwa für Stammkunden, Mitglieder, Abonnenten, Kooperationspartner, Großhändler, Gewerbetreibende oder Studenten umsetzen.

Einfache Einrichtung

Nach der Installation von WooCommerce Advanced Free Shipping (über das WordPress-Backend unter „Plugins“ oder wie hier beschrieben) stehen dir die Optionen unter -> WooCommerce -> Einstellungen -> Versand -> Advanced Free Shipping zur Verfügung:

Hier kannst du die kostenlosen Versandeinstellungen aktivieren/deaktivieren oder festlegen, dass andere Versandmethoden im Checkout-Prozess ausgeblendet werden, sobald eine gratis Versandoption zur Verfügung steht. Mit einem Klick auf „Add Free Shipping Rate“ gelangst du zur eigentlichen Eingabemaske:

An dieser Stelle kannst du nun alle zur Verfügung stehenden Filter per und/oder-Verknüpfung miteinander kombinieren. Natürlich nur, wenn dies auch inhaltlich Sinn macht, das Plugin hat hier verständlicherweise keine tiefergehende Logik eingebaut. Im Supportforum des Plugins gibt es übrigens Lösungen zu einzelnen Varianten, die in der Praxis für Schwierigkeiten sorgen.

Im abgebildeten Beispiel erreicht die Bestellung den Status „versandkostenfrei“ nur dann, wenn eine Mindestbestellsumme von 50 Euro und mindestens 6 Produkten erreicht ist, oder wenn das Gewicht kleiner 20 Kilogramm beträgt. Eine wenig sinnvolle Kombination, die jedoch beispielhaft zeigt, wie individuell man WooCommerce Advanced Free Shipping aussteuern kann.

Mehrere Versandkostenfrei-Aktionen gleichzeitig

Auf diese Weise lassen sich beliebig viele Versandkostenfrei-Raten anlegen, um etwa verschiedene Aktionen gleichzeitig abzudecken.

Tipp: Fahre über das „+“-Zeichen, um eine Bedingungen hinzuzufügen. Erst dann erscheint direkt daneben ein Minus-Symbol, mit dem du einzelne Zeilen auch wieder löschen kannst. Die Benutzeroberfläche ist an dieser Stelle nicht wirklich intuitiv.

Der Titel einer neuen Shipping Rate dient rein internen Zwecken, so dass du in der Übersicht erkennen kannst, hinter welcher Rate welche Logik steckt. Über das Feld „Shipping title“ legst du hingegen fest, wie die Versandkostenrate im Checkout – also für deine Kunden – benannt werden soll.

WooCommerce Advanced Free Shipping ist ein kleines aber sehr feines Plugin, mit dem du das Marketing-Instrument Gratisversand gezielt einsetzen kannst. Die Autoren haben auch ein Premium-Plugin namens WooCommerce Advanced Shipping geschrieben, mit dem sich auch kostenpflichtige Versandoptionen nach diversen Regeln aussteuern lassen. Dieses haben wir jedoch nicht getestet.

Du hast Fragen zu unserem Beitrag? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Plugin-Tests und Tutorials zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns über Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Plugins angetestet: Email Test - Vorschau deiner Shop-E-Mails

von Michael Firnkes

Du willst die E-Mails überprüfen, die WooCommerce an deine Kunden schickt? Die einfache und kostenfreie Erweiterung WooCommerce Email Test macht dies mö ...

Weiterlesen

Anleitung: Rechnungsnummern in WooCommerce anpassen und automatisch zurücksetzen

von Michael Firnkes

Unser Plugin German Market sorgt nicht nur für fortlaufende Rechnungsnummern in deinem WooCommerce-Shop, du kannst zudem die Zusammensetzung beeinflussen ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #27: Stripe, Amazon-Layout und holprige 3.0

von Michael Firnkes

WooCommerce 3.0 sorgt in einigen Shops für Probleme. Und immer mehr Shopbesitzer integrieren Stripe in ihren Shop. Dies und mehr in unserem Wochenrückbli ...

Weiterlesen

WooCommerce Plugins angetestet: Custom Product Tabs - Individuelle Produktbeschreibungen

von Michael Firnkes

Mit den Beschreibungsfeldern und Standard-Tabs bietet WooCommerce mehrere Möglichkeiten, um Content auf der Produktseite unterzubringen. Für manche Produ ...

Weiterlesen

Kommentare

4 Kommentare

  1. #1
    Nicola Stobbe

    Hallo Herr Firnkes,

    vielen Dank für diesen sehr nützlichen Tipp, ein super Beitrag, wie Ihre Website insgesamt :-)!
    Eine Frage habe ich direkt aus aktuellem Anlass. Wie kann ich die Versandkostenfreiheit an eine bestimmte Zahlungsmethode (in meinem Fall Vorabüberweisung) verknüpfen? Dieses Feature scheint das Plugin nicht zu ermöglichen, richtig?
    Bisher im Einsatz habe ich WooCommerce Discounts Per Payment Method (https://wordpress.org/plugins/woocommerce-payment-discounts/), doch leider funktioniert dieses Plugin seit dem letzten Februar-Update von WooCommerce nicht mehr und der Autor hat wohl keine Möglichkeit, das Plugin zu updaten (so die Antwort im Forum), da eine Schnittstellenfunktion in WooCommerce fehlt.
    Als Alternative habe ich das Plugin WooCommerce Pay for Payment (https://wordpress.org/plugins/woocommerce-pay-for-payment/) gefunden, aber ein Blick in das Forum zeigt, dass auch dieses Plugin Probleme mit dem WooCommerce-Update (vor 2 Monaten) hat.
    Haben Sie einen Tipp?

    Lieber Gruß und einen schönen Tag,
    Nicola

    • #2

      Hallo Nicola,

      Danke für das Lob! Leider habe ich auch nur die beiden Plugins gefunden. Es scheint sich laut Supportforum um ein generelles Problem zu handeln, so dass wahrscheinlich seitens dieser Erweiterungen nicht so schnell mit einer Lösung zu rechnen ist, so zumindest der Plugin-Autor von „WooCommerce Discounts Per Payment Method“.

      Bleibt momentan wohl nur eine Individualentwicklung für den Shop, bei der man vorab prüfen müsste, wie zukunftsträchtig eine solche Lösung ist. Vielleicht hat aber hier noch jemand einen Tipp: https://www.facebook.com/groups/woocommerce.deutschland.germany/

      Falls ja, gerne auch hier posten.

      • #3
        Nicola Stobbe

        Hallo Michael,
        vielen Dank für die schnelle Antwort und den Facebook-Tipp. Ich werde die Frage dort auch einmal posten und, sofern ein guter Tipp kommt, gerne auch hier wieder re-posten. 🙂

      • #4
        Nicola Stobbe

        Udpate:

        Hallo Michael,
        mein Skonto-Plugin „WooCommerce Discounts Per Payment Method“ funktioniert nun wieder. Ein Update des ebenfalls bei mir im Einsatz befindenden Plugins „Germanized Pro“ hat die Lösung gebracht. Da bin ich echt erleichtert!

        Freue mich auf weitere Beiträge von Dir, ich verfolge Deinen Blog mit großem Interesse 🙂

        Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Abonniere unseren Newsletter

Trage hier deine E-Mail Adresse ein, damit du unseren Newsletter abonnieren kannst.