WooCommerce Plugins angetestet: PW Gift Cards – E-Mail Gutscheine verkaufen

gutscheine verkaufen WooCommerce

Kunden sollen Gutscheine für deinen Shop kaufen können, um diesen per E-Mail an Freunde und Bekannte zu schicken? Das kostenfreie Plugin PW WooCommerce Gift Cards ist eine einfache Lösung hierfür. Doch du musst einige Punkte berücksichtigen.

Einrichtung und Funktionen

Das Prinzip der Erweiterung ist sehr einfach. Nach der Installation und Aktivierung steht dir in WordPress ein neuer Bereich unter -> WooCommerce -> PW Gift Cards zur Verfügung. Mit einem Mausklick auf „Geschenkkarten Produkt erstellen“ legst du den Gutschein an:

gutschein erstellen

Bei diesem handelt es sich um ein normales Produkt in WooCommerce, das über erweiterte Attribute verfügt. Das macht das Handling deutlich einfacher als bei einer eigenentwickelten Lösung (via Custom Post Type). Unter „Produkte“ findest du nun eben diese Gutscheinkarte:

gutschein woocommerce

Wenn du das Produkt bearbeitest, findest du in den Produktdaten einen neuen Reiter „Gutscheinkarte“. Mehr zur Erstellung und Bearbeitung von Produkten erfährst du in unserer Anleitung Produkte anlegen in WooCommerce. Vordefiniert sind die Werte 10, 25, 50 und 100 Euro. Über Eingabe einer beliebigen Summe in das Feld „Geschenkkarten Werte“ kannst du jedoch weitere Gutscheinbeträge festlegen:

Gutscheinbetrag

Anwendung der Gutscheine

Auf der Produktseite in deinem Onlineshop sieht der Gutschein dann beispielsweise wie folgt aus:

gutschein karte woocommerce

Das angezeigte Produktbild kannst du über die Produkteigenschaften frei austauschen. Der durch das Plugin generierte Gutscheincode lässt sich nun zum Einkauf in deinem Shop verwenden. Er wird per E-Mail an die angegebene Adresse verschickt, bei Bedarf inklusive einer persönlichen Nachricht. Der Gutscheincode selbst wird dem Käufer auch im Warenkorb angezeigt:

abzug gutschein

Du selbst als Shopbetreiber kannst den Code in der Bestellübersicht einsehen (siehe diese Anleitung), falls ihn der Kunde bzw. der Empfänger nicht erhalten hat.

Hinweis: In der kostenpflichtigen Pro-Version von PW WooCommerce Gift Cards können deine Kunden den Gutscheinbetrag auch selbst festlegen.

Hinweise zum Plugin

Der Verkauf von Gutscheinen zu Geburtstagen, Weihnachten oder als sonstiges Geschenk ist eine gute Möglichkeit, um deinen Umsatz anzukurbeln. Doch du solltest den Einsatz dieses und ähnlicher Plugins vorab gut rechtlich prüfen lassen, bevor du sie einsetzt:

  • Besteuerung der Gutscheine: Das Plugin berechnet keine Steuern auf die Gutscheine und weist auch keinerlei Steuern aus. Das ist in der Regel auch richtig so, siehe diesen Beitrag zur Besteuerung (Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer) von Gutscheinen. Doch es gibt zahlreiche Ausnahmen.
  • Double-Opt-in: Die Erweiterung verzichtet – wie andere auch – auf das sogenannte Double-Opt-in, bei dem der Empfänger den Erhalt von E-Mails zunächst bestätigen muss. Es gibt einige deutschsprachige Onlineshops, die dies im Fall von „persönlich“ verschickten Gutscheinen ähnlich handhaben, im Gegensatz zu Massen-Emails. Das schützt dich jedoch nicht vor möglichen Abmahnungen.

Eine geeignete Kanzlei für Onlinerecht kann das hierdurch entstehende Risiko abschätzen. Deine Steuerberater werden dir zudem mehr dazu sagen können, wie die Gutscheine in deinem speziellen Fall steuerlich zu betrachten sind.

Übrigens: Du suchst nach einer Lösung, um generell Gutscheine in WooCommerce zu erstellen, auch automatisiert? Dann schau dir diese beiden Blogbeiträge an:

Du hast Fragen zu unserem Beitrag? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Plugin-Tests und Anleitungen zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren

Schaue unsere Datenschutzverordnung an
Michael Firnkes

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Das könnte dich auch interessieren

WooCommerce Wochenrückblick #43: Abmahnungen, Woo App und Jetpack

Ein Urteil gegen Amazon betrifft auch alle anderen Onlineshops. Und WooCommerce lässt sich jetzt per App bedienen - zumindest teilweise. Dies und mehr in ...

Mehr erfahren

WooCommerce: Produktmerkmale auf der Bestellseite bzw. im Checkout anzeigen

Nach einem Urteil des OLG München zur sogenannten "Amazon Buttonlösung" musst du wesentliche Merkmale deiner Produkte auch auf der finalen Bestellseite a ...

Mehr erfahren

WooCommerce Plugins angetestet: Wishlist - Wunschliste für deine Kunden

Du kennst es sicherlich von Shops wie Amazon: Die Wunschlisten, in denen du dir spannende Produkte für einen späteren Kauf merken kannst. Für WooCommerc ...

Mehr erfahren

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>