WooCommerce Wochenrückblick #16: Code Snippets, Slider und schicke E-Mails

WooCommerce um eigene Funktionen zu erweitern, das muss nicht schwer sein. Produktinformationen lassen sich mit wenig Aufwand deutlich aufwerten, und die E-Mails von WooCommerce müssen nicht langweilig aussehen. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick.

WooCommerce Code Snippets einfach einbauen

Mit der Hilfe von Code Snippets, also kleinen Quellcode-Erweiterungen, kann man WooCommerce oft sehr einfach ausbauen. Und das ohne immer gleich ein Plugin installieren zu müssen. Durch Code Snippets lassen sich beispielsweise:

Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Im Netz finden sich unzählige Helferlein für WooCommerce und WordPress. Die Pressonauten listen in ihrem Blog eine sehr hilfreiche Sammlung entsprechender Snippets, die für WooCommerce geeignet sind.

Doch wie fügt man die Snippets in WooCommerce ein? Eine besonders einfache Möglichkeit für Nicht-Entwickler ist das Code Snippets Plugin. Harald Frey stellt die Erweiterung in einem Video-Tutorial vor, inklusive einer beispielhaften Erweiterung aus der Praxis:

Auf seinem Blog WooExperte.de finden sich regelmäßig praktische WooCommerce-Snippets. In unserem Wochenrückblick weisen wir ebenfalls regelmäßig auf gute Snippets-Quellen hin, unter der Rubrik „Was sonst noch geschah“.

Den richtigen Produktslider auswählen

An Slidern scheiden sich die Geister: Die einen finden sie gut und wichtig, die anderen nervig und unperformant. Ähnliches gilt für Produkt-Slider, welche beispielsweise zur Darstellung von Sales-Aktionen oder den „Ähnlichen Produkten“ dienen.

Wenn du mit einem solchen Slider deine Produktpräsentation attraktiver machen möchtest, und dein WooCommerce-Theme keine Slider unterstützt bzw. mitliefert, dann solltest du dir den Slider-Test von Golam Samdani durchlesen (englischsprachig). Er nennt dort die Vor- und Nachteile mehrerer kostenfreier WooCommerce Product Slider.

Ein Plugin aus dem Test: Der Woocommerce Products Slider (Bild © PickPlugins)
Ein Plugin aus dem Test: Der WooCommerce Products Slider (Bild © PickPlugins)

Wenn du Slider in deinen Shop einbaust, solltest du jedoch mittels A-/B-Tests überprüfen, ob diese auch wirklich zielführend sind. Oder ob sie gar zu höheren Abbruchquoten bei deinen potenziellen Kunden führen. Wie du das machst, verraten wir dir in diesem Blogbeitrag.

Produktinformationen zielführend aufbereiten

Fast alle Produkte, die in Onlineshops verkauft werden, sind erklärungsbedürftig. Deine Kunden haben oftmals Rückfragen, die dir nicht bewusst sind, und die dennoch über den Kauf entscheiden. Umso mehr gilt es, den Besuchern klar strukturierte Informationen an die Hand zu geben.

Der WooCommerce-Blog erläutert diesen Prozess sehr gut anhand eines Blogbeitrags „The pages an online food store needs to excel„. Zwar geht es darin in erster Linie um Onlineshops aus dem Bereich Lebensmittel, doch die Tipps darin sind allgemeingültig. Auch die gezeigten Infografiken lassen sich auf alle möglichen Bereiche hin adaptieren.

  • Wie können Fakten grafisch aufbereitet werden, so dass sie informativ und dennoch unterhaltsam sind?
  • Welche Rolle spielen dabei Informationen über Lieferanten, Materialien oder die Herstellung eines Produkts?
  • Was wollen deine Kunden vor dem Kauf wissen?
  • Und wie kannst du dich dabei von deinen Mitbewerbern absetzen?

Diese und mehr Fragen beantwortet der Beitrag. Vor allem werden dabei Lösungen vorgestellt, die sich schnell und einfach realisieren lassen.

Ein Beispiel aus dem Beitrag: Bei diesem Anbieter weiß ich bis ins Detail, wie die Lieferung aussehen wird
Ein Beispiel aus dem Beitrag: Bei diesem Anbieter weiß ich bis ins Detail, wie die Lieferung aussehen wird

E-Mail Templates von WooCommerce anpassen

WooCommerce schickt automatisch zahlreiche Nachrichten an deine Kunden: Bestellbestätigungen, Rechnungen, Kundennotizen und mehr. Das ist äußerst praktisch, sieht aber vom Design her nicht wirklich schick aus. In diesem Blogbeitrag zeigen wir, wie du die Vorlagen von WooCommerce bearbeiten und mit deinem eigenen Erscheinungsbild versehen kannst.

Doch vielen Nutzern ist dieses Vorgehen zu aufwendig, da es fundierte Kenntnisse in HTML, CSS und gegebenenfalls auch PHP voraussetzt. So häuften sich auch in unseren Foren und in den Blogkommentaren die Fragen nach einer einfachen Lösung. Die gibt es nun, mit dem Premium-Plugin E-Mail Designer für WooCommerce. Entwickelt wurde es von Hannes Etzelstorfer, der es über unseren Marktplatz vertreibt.

Einfaches Bearbeiten der Inhalte mit dem WordPress-Editor
Einfaches Bearbeiten und Gestalten der E-Mail-Inhalte mit dem WordPress-Editor

Vorlagen per Drag & Drop zusammenstellen sowie mobiloptimierte E-Mails, die auf jedem Endgerät gut aussehen, das sind nur zwei der Vorteile des Plugins. Ausführliche Informationen zum Funktionsumfang findest du hier.

Was sonst noch geschah…

  • Wie man den Kaufen-Button für externe Produkte abwandelt, zeigt der SkyVerge-Blog hier
  • Dieses (kostenpflichtige) Plugin macht aus einem WooCommerce-Shop einen reinen Produktkatalog, ohne Verkaufsmöglichkeit
  • Wir haben ein Plugin getestet, das sehr einfach zoombare Produktbilder realisiert
  • Mit AutomateWoo gibt es eine Plugin-Suite, die Marketing Automation in WooCommerce umsetzt

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Plugins angetestet: Show Attributes - Produkteigenschaften im Shop anzeigen

von Michael Firnkes

Auch nicht-variablen Produkten in WooCommerce kannst du Produkteigenschaften zuordnen. Diese werden im Shop jedoch nur sehr versteckt angezeigt. Das kosten ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #32: Woo 3.1, Live Chats und Snippet Tutorials

von Michael Firnkes

Die neue WooCommerce-Version verbessert hauptsächlich den Import und Export von Produkten. Und: Live Chats können - richtig eingesetzt - deinen Umsatz an ...

Weiterlesen
bestellungen export woocommerce

WooCommerce Plugins angetestet: Advanced Orders Export - Bestellungen exportieren

von Michael Firnkes

Es gibt zahlreiche kostenfreie Plugins, um deinen WooCommerce-Shop zu exportieren. Doch nicht alle halten ihr Versprechen einer funktionierenden und anpass ...

Weiterlesen
woocommerce billbee

Anleitung: WooCommerce mit Billbee verbinden

von Michael Firnkes

Billbee ist ein Warenwirtschaftssystem für Onlineshops, das unter WooCommerce-Nutzern immer beliebter wird. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt di ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Abonniere unseren Newsletter

Trage hier deine E-Mail Adresse ein, damit du unseren Newsletter abonnieren kannst.