WooCommerce Plugins angetestet: Advanced Flat Rate Shipping – Versandkosten je Produkt, Kategorie etc.

Du willst spezielle Versandkosten je Produkt festlegen? Und/oder für einzelne Kategorien, Länder bzw. ab einer bestimmten Bestellsumme? Dann bietet das kostenfreie Plugin Advanced Flat Rate Shipping Method WooCommerce eine einfache Möglichkeit. Wir haben uns die Erweiterung angeschaut.

Mit den Versandmethoden, Versandzonen sowie Versandklassen von WooCommerce lassen sich zahlreiche Anwendungsfälle abdecken. Siehe unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung von Versandkosten. Doch manchmal reichen diese Mittel nicht aus. Oder die Einrichtung ist sehr umständlich, falls du individuelle Versandkosten für unterschiedliche Produkte benötigst.

Hier setzt „Advanced Flat Rate Shipping Method WooCommerce“ an. Damit kannst du unabhängig vom WooCommerce-Standard eigene Versandmethoden aufsetzen, die sich individuell aussteuern lassen:

  • Wenn sich ein bestimmtes Produkt im Warenkorb befindet, oder wenn es sich nicht darin befindet
  • Wenn Produkte einer bestimmten Produktkategorie enthalten sind
  • Für Versandmethoden je nach Land (einschließend oder ausschließend)
  • Bei Versandkosten ab einem festgelegten Warenkorbwert bzw. ab einer Bestellsumme

Besonders schön: Dabei lassen sich auch mehrere dieser Regeln miteinander kombinieren, etwa „Produkt A muss enthalten sein“ UND „Land darf nicht gleich B sein“.

Einrichtung und Anlegen der Versandkosten

Die Bedienung des Plugins ist sehr einfach. Das Tool legt einen eigenen Bereich „Advanced Flat Rate Shipping For WooCommerce“ an, dort kannst du bequem neue Versandmethoden anlegen und verwalten:

Versandkosten pro Produkt in WooCommerce

Hinweis: Es kann sein, dass diese neuen Versandklassen erst dann greifen, wenn du die Standard-Versandmethode von WooCommerce deaktiviert hast. Achte dann jedoch darauf, dass auch alle Produkte durch die neuen Regeln bzw. Methoden versandkostenmäßig abgedeckt sind.

Je Methode lässt sich dabei ein Name, die Versandkosten, der Steuerstatus sowie eine Tooltip Beschreibung vergeben. An der Kasse in deinem Shop sieht das dann beispielsweise wie folgt aus:

Sperrgut Versand WooCommerce

In den Optionen der Erweiterung kannst du festlegen, ob mehrere Versandoptionen in einem Dropdown erscheinen sollen, oder wie in der Abbildung als Auflistung.

Fazit und weitere Möglichkeiten

Mit Advanced Flat Rate Shipping Method WooCommerce lassen sich Versandszenarien, nach denen viele WooCommerce-Nutzer schon lange suchen, sehr einfach und vor allem kostenfrei realisieren. Unter Umständen kannst du damit auch auf das bekannte Table Rate Shipping von WooCommerce verzichten, das jedoch umfangreicher ist. Zudem sind für dich folgende Beiträge zu gratis Erweiterungen interessant:

Wer noch weitere Optionen benötigt, der kann sich die Pro-Version von „Advanced Flat Rate Shipping For WooCommerce“ anschauen. Damit lassen sich Versandkosten unter anderem steuern nach:

  • Postleitzahl
  • Produkt-Tag
  • Artikelnummer
  • Nutzer und Benutzerrolle (Schön in Kombination mit Sonderpreisen für bestimmte Käufergruppen, siehe Role Based Prices für WooCommerce)
  • Versandkosten nach Menge und Gewicht
  • Gutscheinen
  • In Kombination mit anderen Versandklassen von WooCommerce

Eine genauere Beschreibung der Pro-Funktionen findest du hier bei wordpress.org.

Du hast Fragen zu dem Plugin? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Tipps und Tutorials zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Wochenrückblick #37: AMP Shop, Verkaufen auf Facebook und wichtiges Wissen zur DSGVO

von Michael Firnkes

Mach deinen WooCommerce Shop schneller, für mehr Umsätze. Und kümmere dich rechtzeitig um die neue Datenschutz-Grundverordnung. Dies und mehr in unserem ...

Weiterlesen
woocommerce 3.3

WooCommerce 3.3: Bestellvorschau, Lieferrückstände und Theme-Support

von Michael Firnkes

In der neuen Version von WooCommerce verstecken sich zahlreiche Änderungen, die du gut kennen solltest - als Anwender aber auch als Entwickler von Plugins ...

Weiterlesen
produkt limitiert

WooCommerce Plugins angetestet: Product Dependencies - Zugriff auf Produkte einschränken

von Michael Firnkes

Du willst ein Produkt nur dann verkaufen, wenn ein anderes bereits im Warenkorb liegt? Oder wenn der Käufer zuvor bereits eine bestimmte Ware erworben hat ...

Weiterlesen

WooCommerce Wochenrückblick #36: Woo 3.3, Top 10 Plugins und Länder-Bezahlarten

von Michael Firnkes

Die nächste Version von WooCommerce lässt sich einfacher bedienen, und Shops im Abo-Modell sind gefragt. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick. Vo ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">