WooCommerce Plugins angetestet: Show Attributes – Produkteigenschaften im Shop anzeigen

Auch nicht-variablen Produkten in WooCommerce kannst du Produkteigenschaften zuordnen. Diese werden im Shop jedoch nur sehr versteckt angezeigt. Das kostenfreie Plugin WooCommerce Show Attributes stellt sie prominenter dar.

Normalerweise zeigt WooCommerce die Eigenschaften (im Original „Attributes“) eines Standardproduktes – beispielsweise die Farbe, das Gewicht, die Größe oder selbstdefinierte Metriken – im Reiter bzw. Bereich „Zusätzliche Information“ an:

zusatzinformationen

Insbesondere wenn diese Eigenschaften von zentraler Bedeutung für deine Kunden sind, oder zur Kaufentscheidung beitragen, reicht dies nicht aus. Hier setzt WooCommerce Show Attributes an. Es platziert die Informationen unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Im oberen Bereich der Produktseite, direkt über dem Button „In den Warenkorb“
  • Im Warenkorb und auf der Bestellübersichtsseite
  • In diversen E-Mails, die an deine Kunden gehen, darunter im Bestelleingang und in der Rechnung
  • Innerhalb der Bestellübersicht für Administratoren (zur effizienteren Bestellabwicklung)
  • Auf der Seite für gruppierte Produkte
  • Auf der zentralen Shop-Seite und in den Kategorieseiten

Tipp: Wie du Produkteigenschaften vergeben kannst, und wie sich diese bei variablen Produkten nutzen lassen, das erfährst du in unseren Anleitungen hier und hier.

Innerhalb der Produktseite sieht dies dann wie folgt aus:

woocommerce eigenschaften

Hinweis: Wie die Anzeige konkret aussieht, das hängt dabei von deinem WordPress- bzw. WooCommerce-Theme ab. Siehe diesen Beitrag.

Ob die Eigenschaften angezeigt werden, lässt sich dabei je Produkt einzeln aussteuern. Hierzu verwendet man einfach die Standardfunktion von WooCommerce „Sichtbar auf der Produktseite“ (unter den Produktdaten im Reiter „Eigenschaften“):

sichtbar produktseite woocommerce

Auch das Ausweisen der Eigenschaften in den Kunden-E-Mails macht Sinn. Insbesondere dann, wenn es sich um Informationen handelt, die du aus rechtlichen Gründen mitteilen musst. Unser Fazit: WooCommerce Show Attributes ist ein kleines aber feines Plugin, das seinen Zweck voll erfüllt – ohne dass du irgendwelche Einstellungen vornehmen musst.

Du hast Fragen zu den einzelnen Punkten? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Tipps und Tutorials zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

woocommerce blog

WooCommerce Wochenrückblick #38: Mitgliederseiten, Testumgebung und Content Marketing

von Michael Firnkes

Mit WooCommerce kannst du längst nicht nur Onlineshops realisieren. Und du solltest dich rechtzeitig um eine geeignete Staging-Umgebung kümmern. Dies und ...

Weiterlesen
warenkorb automatisch woocommerce

Anleitung: Button "Erneut bestellen" in WooCommerce integrieren

von Michael Firnkes

Deine Kunden sollen ihre Bestellung ganz einfach wiederholen und erneut aufgeben können? Wir zeigen dir zwei sehr einfache Möglichkeiten, um dies umzuset ...

Weiterlesen
woocommerce wpml

Anleitung: WooCommerce und WPML - Lieferzeit übersetzen

von Michael Firnkes

Beim Mehrsprachen-Plugin WPML brauchst du noch ein paar Handgriffe, bis die Lieferzeiten in deinem Onlineshop korrekt übersetzt werden. Wir zeigen dir Sch ...

Weiterlesen
woocommerce small big

Wie du auch als Kleinunternehmer gegen große Konkurrenten gewinnen kannst

von Tony Hoyer

Wenn du am Anfang deiner Onlineshop-Karriere stehst, aber es irgendwie nicht richtig läuft, keimen oftmals Zweifel auf. Doch es gibt einige Möglichkeiten ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">