Anleitung: Variable Produkte in WooCommerce anlegen

Variable Produkte in WooCommerce

Ob das Kleid in unterschiedlichen Farben und Größen verkauft werden soll, oder das Computerspiel für diverse Plattformen: Mit dem freien Shopsystem WooCommerce lassen sich recht einfach verschiedene Ausführungen eines Produkts erstellen. Wie du variable Produkte in deinem Onlineshop anlegst und was es dabei zu beachten gilt, das verrät dir unsere Anleitung.

Hinweis: Die nachfolgenden Schritte bauen auf unserem Tutorial zum Erstellen einfacher Produkte auf. Dieses solltest du vorab lesen, um alle Standard-Produktoptionen zu kennen. Denn sie gelten auch für variable Produkte.

Anhand eines Beispiels wird schnell deutlich, wie sich variable Produkte in deinem Shop nutzen lassen. Im nachfolgend abgebildeten Fall – aus dem Demoshop unseres Temes Hamburg – kann die Farbe als Variante ausgewählt werden (im Screenshot gelb markiert):

Produktvariante Beispiel

Ein Produktbeispiel mit mehreren Variablen findest du hier.

Produkteigenschaften definieren

Um mit variablen Produkten zu arbeiten, musst du zunächst die Eigenschaften dieser definieren, also etwa die Farben, Größen und sonstigen Merkmale deiner Angebote. Dazu gehst du in deinem WordPress-Dashboard zu Produkte → Eigenschaften:

WooCommerce Eigenschaften (Attributes)

In diesem Fall wurden bereits Varianten zu Farbe und Maßeinheit definiert. Wenn du nun eine Auswahlmöglichkeit beispielsweise für die Größe von Kleidungsstücken in deinem Webshop hinzufügen willst, füllst du die Felder unter „Neue Eigenschaft hinzufügen“ wie folgt aus:

  • Den Namen der Eigenschaft, wie er später im Shop angezeigt wird, also etwa „Größe“.
  • Die Titelform ist eine WooCommerce-interne Bezeichnung, die etwa bei individuell programmierten Shops als Steuerelement angesprochen werden kann. Wähle hier am besten die gleiche Bezeichnung wie den Eigenschaftsnamen.
  • Mittels Typ definierst du, ob die Werte der Eigenschaft („L“, „XL“ etc.) bei der Produktanlage über ein Auswahlfeld gepflegt werden, oder als frei einzugebender Text. Ersteres ist dann hilfreich, wenn andere Mitarbeiter das Einrichten der Produkte übernehmen, und du deren Möglichkeiten einschränken willst.
  • Die Standard-Sortierreihenfolge bestimmt die Reihenfolge der Begriffe, wie sie im Shop zur Auswahl angezeigt werden.

Klicke am Schluss auf „Eigenschaft hinzufügen“, um die neue Produkteigenschaft zu speichern. Nun musst du der Eigenschaft noch einzelne Werte zuweisen, die der Kunde dann im Shop auswählen kann. Klicke hierzu auf das Zahnrad-Symbol neben der neu angelegten Eigenschaft:

Werte zu WooCommerce Eigenschaften ändern

Hier legst du die einzelnen Einträge an, in unserem Beispielfall etwa „M“, „L“, „XL“ etc.:

Neuen Wert anlegen

  • Wähle den Namen des Werts, wie er in deinem Onlineshop angezeigt werden soll.
  • Der Slug ist die Variante des Namens, der innerhalb der URLs deines Shops zum Einsatz kommt. Du kannst hier ebenfalls den Namen eintragen, jedoch in Kleinbuchstaben, mit umschriebenen Umlauten („oe“ statt „ö“) und ohne Sonderzeichen (Zahlen und Bindestriche sind erlaubt).
  • Durch das Auswahlfeld Übergeordnet kannst du die Werte hierarchisch ordnen, ähnlich wie bei den Produktkategorien. Dazu muss jedoch bereits mindestens ein Wert angelegt sein.
  • Ob die Beschreibung zu den einzelnen Werten im Shop angezeigt wird, das hängt vom verwendeten WordPress- bzw. WooCommerce-Theme ab.

Wenn du die benötigten Produkteigenschaften und deren Werte angelegt hast, dann kannst du damit beginnen, die Produkte einzupflegen.

Variables Produkt erstellen

Gehe zu Produkte → Produkt hinzufügen, um ein neues Produkt anzulegen. Hier wählst du im Auswahlfeld neben Produktdaten den Eintrag „Variables Produkt“ aus:

Variables Produkt anlegen

Hinweis: Dabei werden unter anderem im Reiter „Allgemein“ einige Felder ausgeblendet, die du von der Pflege von einfachen Produkten her kennst. Diese werden bei variablen Produkten an anderer Stelle definiert, dazu gleich mehr.

Wechsle zum Reiter Eigenschaften. Wähle dort die Eigenschaft aus, durch welche sich die Varianten des Produkts unterscheiden sollen. Wenn es mehrere Unterscheidungsmerkmale gibt, kannst du diesen Schritt wiederholen, auch hierzu gleich mehr. Klicke abschließend auf „Hinzufügen“:

Eigenschaft auswählen

Tipp: An dieser Stelle lassen sich ebenfalls neue, benutzerdefinierte Produktmerkmale anlegen, siehe die entsprechende Anleitung von WooCommerce. In der Praxis hat sich die zentrale Pflege der Produkteigenschaften unter Produkte → Eigenschaften bewährt, um den Überblick zu behalten. Oder falls mehrere Mitarbeiter mit der Produktpflege beauftragt werden, die lediglich bereits vorhandene Werte verwenden sollen.

Hier gehst du wie folgt vor:

Werte auswählen

  • Wähle unter Wert(e) jene Einträge aus, die für das entsprechende Produkt verfügbar sein sollen. Alternativ klicke auf Alle auswählen, um sämtliche vorhandenen Werte zu übernehmen.
  • Wenn du einen Haken bei Sichtbar auf der Produktseite setzt, werden die verfügbaren Werte nicht nur in der Auswahlbox auf der Produktseite angezeigt, sondern gleichzeitig in einem eigenen Bereich „Zusätzliche Informationen“ unterhalb der Produktbeschreibung.
  • Die Option Verwendet für Variationen muss aktiviert sein, damit das variable Produkt über die ausgewählten Eigenschaften verfügt.
  • Über den grauen Button Hinzufügen beim Auswahlfeld „Wert(e)“ lassen sich zusätzliche Attribute für die Eigenschaft anlegen, alternativ zu der zentralen Pflege unter Produkte → Eigenschaften.
  • Mit dem blauen Button gleichen Namens sowie dem zugehörigen Auswahlfeld (voreingestellt mit „Benutzerdefiniertes Produktmerkmal“) kannst du nun weitere Eigenschaften für mehrfach variable Produkte vergeben, etwa wenn dein Produkt in Größe und Farbe variiert:
    Weitere Eigenschaft auswählen

Vergiss am Ende nicht den Button Eigenschaften speichern zu bestätigen, erst dann werden die ausgewählten Optionen gesichert und aktiviert.

Variationen hinzufügen

Gehe nun zum Reiter Variationen. An dieser Stelle erfolgt die letztendliche Anlage des Produkts bzw. der Produkte. Klicke auf „Variation hinzufügen“:

Variation hinzufügen

Hinweis: Durch die Funktion „Alle Varianten miteinander verknüpfen“ kannst du automatisch Variationen für jede mögliche Kombination von Eigenschaften erstellen lassen. Das macht dann Sinn, wenn beispielsweise jede einzelne Produktvariante über einen eigenen Preis oder einen eigenen Warenbestand verfügen soll. Beachte jedoch, dass dies bei zahlreichen Eigenschaften oder Werten schnell zu einer sehr großen Anzahl von Produktvarianten führt.

Zunächst einmal legst du fest, welche Variante des Produkts erstellt werden soll:

Variation auswählen

Statt „Jede Farbe“ und „Jede Größe“ wählst du also die konkreten Produkteigenschaften aus, beispielsweise „gelb“ und „L“. Nach Eingabe aller Optionen für diese Variante (dazu gleich mehr) kannst du alle weiteren Varianten erstellen, über den Button „Variation hinzufügen“ am Ende der Eingabemaske.

Tipp: Wenn sich die Varianten deines Produkts in einer Dimension nicht unterscheiden, also zum Beispiel alle Farben gleich viel kosten, gleich verfügbar sind etc., dann könntest du in diesem Fall den Eintrag „Jede Farbe“ stehen lassen. Du müsstest dann nur noch Varianten für die einzelnen Größen erstellen.

Hier siehst du die Beispielvariante für „gelb“ und „L“, sowie die einzelnen Optionen, die sich nun für jede Variation separat pflegen lassen:

Eigenschaften des variablen Produkts festlegen

  • Zur besseren logistischen Abwicklung kannst du für jede Variation eine eigene Artikelnummer (Art.-Nr.) vergeben. Diese pflegst du wie bei den einfachen Produkten auch.
  • Definiere je Variation den Preis, den Lagerstatus, gegebenenfalls (optional) einen Aktionspreis, das Gewicht und die Größe. Weitere Erläuterungen zu den einzelnen Optionen findest du in unserem Basis-Tutorial zur Produktanlage in WooCommerce.
  • Den Lagerbestand und eventuelle Fehlmengen kannst du dabei erst eingeben, wenn der Haken bei Lager verwalten gesetzt ist.

    Hinweis: Beachte, dass WooCommerce auch erst dann den Bestand für die einzelnen Variationen steuert bzw. heruntersetzt, sobald ein entsprechendes Produkt verkauft wurde.

  • Zur Versandgruppe und zur Steuerklasse siehe die Anleitungen hier und hier.
  • Über die Checkbox Aktiv bestimmst du, ob die Variante aktuell in deinem Shop angeboten werden soll oder nicht.
  • Mit einem Klick auf das Icon neben „Aktiv“ kannst du für jede Variation ein individuelles Produktfoto hochladen.
  • Auch herunterladbare und virtuelle Produkte lassen sich über die zugehörige Option als Variationen gestalten.

Wichtig: Wenn die Angaben zu Artikelnummer, Gewicht, Größe und Lagerbestand nicht auf der Ebene der Variationen eingegeben werden, so gelten die übergeordneten Werte des gesamten variablen Produkts. Für die Versandgruppe und Steuerklasse kannst du im entsprechenden Feld der Variation festlegen, ob die übergeordneten Werte greifen sollen, oder eigene. Sämtliche produktübergreifenden Eigenschaften findest du wie gewohnt unter den Reitern „Allgemein“, „Bestand“ und „Versand“. Der Preis muss immer auf Variationsebene gesetzt werden.

Wie in allen anderen Bereichen von WooCommerce gilt auch hier: Die zur Verfügung stehenden Optionen sehen zunächst komplizierter aus, als sie es tatsächlich sind. Dafür bieten sie für dich und die Produktpalette deines WordPress-Onlineshops jede Menge Spielraum. Wenn du erst einmal einige variable Produkte angelegt und getestet hast, ergibt sich der Rest fast von selbst.

Massenbearbeitung von Variationen

Bei komplexen variablen Produkten können schnell unzählige Varianten entstehen, deren Pflege entsprechend aufwendig ist. Dann hilft die Massenbearbeitungs-Funktion weiter, auf die du über das entsprechende Auswahlfeld zugreifen kannst:

Massenbearbeitung von Produkteigenschaften

Wähle hier beispielsweise „Preise erhöhen um“ und klicke auf den Button „Los“. Es öffnet sich eine Auswahlbox:

Preise senken in WooCommerce

Hier gibst du nun etwa „10,00“ ein und bestätigst mit „OK“, wenn der Preis aller bereits angelegten Variationen um 10 Euro erhöht werden soll. „10 Prozent“ als Eingabe würde alle Preise um den entsprechenden Prozentsatz erhöhen. Wie bei jeder Anlage bzw. Änderung von Variationen: Vergiss am Ende nicht, das gesamte Produkt zu speichern, damit deine Eingaben gesichert werden.

Tipp: Du bist noch neu in der Welt von WooCommerce bzw. WordPress? Sämtliche Teile unserer Ratgeberserie findest du am Ende dieses Beitrags.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

Neue Produktfilter WordPress

Plugins angetestet: WooCommerce Products Filter - Erweiterte Produktfilter

von Michael Firnkes

WooCommerce enthält bereits die wichtigsten Funktionen, damit deine Kunden Produkte nach Preis, Kategorie etc. filtern können. Wem diese Möglichkeiten n ...

Weiterlesen
youtube

Neu: Video-Tutorials für German Market

von Michael Firnkes

Du willst wissen, wie sich die einzelnen Module in unserer Rechtssicherheits-Suite German Market für WooCommerce bedienen lassen? Dann helfen wir dir jetz ...

Weiterlesen
woonews20

WooCommerce Wochenrückblick #20: Conversion, Produktkonfigurator und Woo-Argumente

von Michael Firnkes

Wir sammeln Argumente für das führende Onlineshop-System und für Open Source. Und: Einen Produktkonfigurator kannst du auch mit WooCommerce umsetzen. Di ...

Weiterlesen
ERP

Warum sich der Einsatz eines ERP Systems auch für kleine Händler lohnen kann

von Max Ager

Die eCommerce-Branche ist eine der am schnellsten wachsenden Brachen überhaupt. Über eine Million Onlineshops basieren auf dem bekannten WooCommerce-Syst ...

Weiterlesen

Kommentare

56 Kommentare

  1. #1
    Andre Hoffschröer

    Sehr geehrter Herr Firnkes,

    vielen Dank für den informativen Beitrag. Ich habe mal eine Frage bzw. ein Problem mit den variablen Produkten:

    Ich baue gerade einen Shop in dem man sich Möbel konfigurieren kann (auch mir german Market). Hierfür benutze ich variable Produkte von WooCommerce. Ich habe für die einzelnen Steps mehrere Eigenschaften verwendet. Das sind dann z.B.

    Größe (10 Auswahlmöglichkeiten)
    Holzart (4 Auswahlmöglichkeiten)
    Oberfläche (3 Möglichkeiten)
    Gestell (8 Möglichkeiten)

    Somit habe ich also insgesamt 960 varianten eines Produktes. Ich habe also alle Eigenschaften angelegt und alle Attribute zu den Eigenschaften hinzugefügt und in dem Produkt ausgewählt.

    Wenn ich nun die Massenverarbeitung (50 pro Lauf) verwende, werden die Varianten nicht korrekt gebildet. Es bleibt beim Defaultwert “Jede Größe”, “Jede Holzart” etc. Ein Teil wird korrekt gebildet, bei anderen Werten bleibt es bei dem Default. Ich habe es nun auch mit weniger Varianten versucht (40). Auch hier das gleiche Phänomen allerdings weniger.

    Nun habe ich etwas recherchiert und das potentielle Problem mit den php_max_var in der php.ini finden können. Ich habe die Werte hier angehoben nach Rücksprache mit meinem Webspace-Anbieter. Die Werte werden auch in den Systemeigenschaften angezeigt von WooCommerce allerdings besteht das Produkt nach wie vor. AUch bei ca. 25 Varianten habe ich das Problem. Wo könnte hier der Fehler liegen? Hier auch ein Screenshot:

    http://dev1.ah-designfabrik.de/wp-content/uploads/2015/01/Screenshot.jpg

    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße
    Andre Hoffschröer

  2. #3
    Andre Hoffschröer

    Hallo Herr Firnkes,

    vielen dank für die schnelle Antwort. Ich konnte das Limit auf 256MB erhöhen und habe auch die Felder auf 50.000 erhöht. Leider ohne Erfolg. Haben Sie noch eine weitere Idee?

  3. #5

    Hallo Herr Firnkes,

    ich habe in meinem Shop das Problem, dass bei den variablen Produkten in der einzelnen Produktansicht unter “zzgl. Versand” anstatt “inkl. 19% MwSt.” (wie bei den anderen Produkten)nochmals “zzgl. Versand” erscheint.
    Haben Sie vielleicht dafür eine Lösung parat?

  4. #7

    Hallo Herr Hübinger,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Das werde ich tun.

  5. #8

    Hallo Herr Firnkes,

    ich habe geschafft variable Produkte in Woocommerce anzulegen. Nun möchte ich jedoch gerne meinen Kunden die Möglichkeit geben nicht nur eine Variation auswählen zu können, sondern für das Produkt mehrere Variationen zu wählen. Also konkret: Ich möchte ein Paket erstellen, bei dem der Kunde seine Smoothiesorten wählen kann (z.b. ein 4er Set mit dem Beerensmoothie 200ml, dem Sonnenschein 400ml und 2 Mal den Jedermanns Liebling 200ml.
    Muss ich dazu eine Extension verwenden? Produkt Bundles? Oder geht das auch so?

    Danke für Ihre Hilfe. Ich bin gerade etwas ratlos…

    Viele Grüße
    Daniel Krauter

  6. #12

    Hallo, besteht auch die Möglichkeit einer Mengeneingabe pro Variante? Z.b. Soll der Kunde die Farbe eines Tshirts wählen, einen optionalen Druck wählen und dann unterschiedliche Mengen pro Größe bestellen können. Also 3x M, 2x L, 5x XL usw. Gibt es da eine Möglichkeit dies ohne individuelle Programmierung umzusetzen? Vielen Dank

  7. #15

    Hallo zusammen 🙂

    Ich hänge an einem Problem fest, das sich irgendwie nicht lösen lassen will.

    Folgende Problematik:
    Wenn man eine Variation auswählt, erscheint unten vor “in den Warenkorb” der entsprechende Preis mit der MwSt., zzgl. Versand.
    Nur leider hat sich da die Bestandanzeige zwischen den Preis und der MwSt. gemogelt und die hätte ich gerne über dem Preis.

    In den Dev-Tools konnte ich das ändern, aber ich kann dort leider nichts abspeichern (ich benutze FF). Nun bin ich seit einer gefühlten Ewigkeit auf der Suche nach der Datei, in der ich das ändern kann.

    Ein Screen hierzu ist hier zu finden:
    https://marketpress.de/files/2015/03/Bestand_Position_%C3%84nderung.jpg

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Nicki

  8. #16

    Hallo,
    Könnt ihr mir verraten, wie ihr im Test Shop die zwei Dropdown Menüs (Medium und Edition) angelegt habt:

    http://demo.marketpress.com/hamburg-de/shop/albums/woo-album-4/

    • #17

      @Andre: Genau der Anleitung im Blogbeitrag folgend. Zunächst zwei Produkteigenschaften hinzugefügt (in diesem Fall “Medium” und “Edition”), dann die Werte eingepflegt (z.B. “Audio-CD”) und dann die Schritte wie bei “Variables Produkt erstellen” zwei Mal durchgeführt, einmal für “Medium” und einmal für “Edition”. Dabei den Haken bei “Verwendet für Variationen” nicht vergessen..

  9. #18

    Hallo

    Ich habe über 60 verschiedene Produkte bei variablen Produkten. Gibt es eine möglichkeit diese beim Admin Bereich zu filtern oder nur bestimmte Produkte mit bestimmten Eigenschaften zu suchen?

    Vielen dank!

    Lukas

  10. #19

    Moin moin,

    ich würde gerne eine Eigenschaft “Farbe” mit freier Texteingabe für den Kunden anbieten, dies klappt jedoch nicht. Ich dachte, dass es mit der Einstellung Produkte / Eigenschaften / Eigenschaft anlegen mit Typ “Textfeld” geht. Leider erscheint trotzdem ein Auswahlfeld “Wählen Sie eine Ausführung” (ohne Werte darin). Kennen Sie eine Lösung?

    Viele Grüße!

  11. #22

    Hallo zusammen 🙂
    Ich habe einen WooCommerce Shop und folgendes Problem: Ich dupliziere ein variables Produkt und bestücke es mit neuem Inhalt, was einwandfrei funktioniert. Was allerdings nicht funktioniert ist, dass ich eine neue Artikelnummer für das neue Produkte vergeben kann. Im neuen Produkt bekomme ich die Artikelnummer des “alten” Produktes – ich muss dazu sagen, ich habe alle meine Produkte auf diese Weise erstellt. Duplizieren und bearbeiten – hat alles super funktioniert. Nun funktioniert es nicht mehr.

    Beispiel: Variables Produkt XY hat die ArtikelNr. “MB” nun dupliziere ich dieses Produkt – in ein neues variables Produkt – mit anderem Inhalt und möchte die Artikelnr. in “AB” ändern – was aber nicht geht, das “neue” Produkt” behält die Artikelnummer “MB” vom alten, obwohl das “neue” nicht zu dem Produkt XY gehört. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert 😉

    Ist das irgendein Fehler? Übersehe ich irgendwas? Jemand Erfahrung damit? Danke schon mal im Voraus für eure Antworten.

  12. #23

    Hallo German Market Team,

    ist die Anzahl der Varianten begrenzt bzw. kann ich diese hochstellen? Mein Problem ist, wenn ich bis 30 Varianten Aktiviere ist alles ok, wenn ich die 31. aktiviere kommt die Meldung ” Dieses Produkt ist derzeit nicht am Lager und daher nicht verfügbar. “.

    Danke

  13. #26

    guten tag, ich habe var Produkte erfasst. nun möchte ich diese zum Beispiel 10% reduzierern. Der preis wird dann durchgestrichen und der reduzierze Preis ist dann im Shop ersichtlich. Nur sehe ich jetzt oben auf dem Bild den text “Verkauf!” Wie kann ich dies ausblednen oder den Text auf “10% Rabatt” ändern?
    Vielen Dank und beste Grüsse
    Marcel

  14. #30

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen vielen Dank fuer die tolle Erklärung, habe jetzt variable Produkte in meinem Shop eingepflegt.

    Eine Frage habe ich noch: ist es möglich irgendwo zu aktivieren, dass schon eine Variable ausgewählt ist? Also wenn ich die Variable “Menge” habe und auf den Shop gehe, dass schon eine Menge z.B. “100 Stueck” vorausgewählt ist und somit der Preis fuer genau die Variante angezeigt wird?

    Lieben Gruß
    Nadja

  15. #31

    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir jemand bei folgendem Problem weiterhelfen: Ich möchte Bücher anbieten, für die es Mengenpreise gibt (entspricht in der gewählten Form dem Buchpreisbindungsgesetz). Also:
    1 bis 4 Exemplare kosten je 12,95 €
    5 bis 9 Exemplare kosten je 12,50 €
    10 bis 14 Exemplare kosten je 12,00 €
    etc.
    Ich kann zwar Variablen anlegen, in deren Beschreibung ich die Preisspanne angebe und denen ich einen entsprechenden Preis zuordne. Das Problem ist allerdings, dass ich nicht definieren kann, dass dann beispielsweise 5 bis 9 Exemplare in den Warenkorb gelegt werden müssen, damit die gewählte Preiskategorie auch angewendet werden kann. Ich müsste also sozusagen eine Bedingung eingeben:
    Wenn Preiskategorie 5 bis 9 Exemplare, dann sind im Warenkorb nur die Zahlen 5, 6, 7, 8, und 9 zulässig.
    Oder wenn Preiskategorie 20 und mehr Exemplare, dann sind im Warenkorb nur Zahlen von 20 und größer zulässig.
    Hat dazu jemand eine Idee?
    Herzlichen Dank für jede Unterstützung und allen viel Erfolg für Ihre Projekte!
    Lieben Gruß
    Astrid

  16. #33

    Hallo Herr Firnkes,

    besten Dank für Ihren tollen Beitrag.
    Ich verwende wp mit der Theme München und habe das Problem, dass ich keine Produkteigenschaften anlegen kann. Haben Sie eine Idee voran es liegen könnte?
    Die htaccess ist bis auf die WP-Daten leer, Rechte sind auf 755 und 644 eingestellt.

    Danke für Ihre Hilfe

  17. #37
    Marte Dominic

    Hallo,

    ich habe eine Frage bezüglich den Variablen Produkten. Gibt es die Möglichkeit zu jeder Produktvariation ein entsprechendes Artikelbild einzufügen?

    Beispiel:
    —————————————————————————–
    Ich habe ein T-Shirt in den Farben: Rot; Grün; Gelb; usw.
    Größe: M; L; XL; usw.

    Normalerweise wird das “Vaterartikelbild” z.B. “T-Shirt-001-Black.jpeg” angezeigt. Wenn ich jetzt die Variation “Rot; XL;” auswähle, soll das Artikelbild auf die entsprechende Farbe wechseln. In diesem Fall auf “T-Shirt-001-Red.jpeg”
    —————————————————————————–

    Ist dies mit diesem Shopsystem möglich? Leider sehe ich das auf den Demoseiten niergends.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marte Dominic

  18. #39

    Hallo,

    ich möchte zu meinen Varianten verschiedene Zusatzartikel zukaufbar machen. D.h. wenn der Kunden sich für eine Variante entscheiden hat, sollen passende Produkte optional angeboten werden.

    Beispiel: Kunde sucht sich eine Größe (Variante) einer Sauna aus. Jetzt soll er aber auch noch per Checkbox auswählen können, ob er eine Montage, ein Lichtsystem, ein Regal, etc. dazu möchte.

    Ich finde keine Lösung dazu.

  19. #41

    Hallo zusammen,

    den Wunsch von Oliver hätte ich auch sehr gerne umgesetzt.

    Gibt es dazu eine Möglichkeit?

    Grüße
    Arndt

  20. #42
    Nicolas Bartschat

    Hallo,
    wir benutzen Woocommerce für unseren – aktuell sich in Aufbau befindlichen – Web-Shop. Auf unserer Seite möchten wir ein Produkt aus verschiedenen Bestandteilen verkaufen.

    Nun zu unserer Frage:
    Ist es möglich ein Produkt zu hinterlegen, das auf die hinterlegten Produkte/-Bestandteile zurückgreift und bei Bestellung deren Lagerbestand automatisch um eins reduziert? (davon ist für den Kunden nichts zu sehen).

    Falls nicht – gibt es dafür eventuell ein bestehendes Plug-In, das Sie kennen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Nico

  21. #43

    Hallo Herr Firnkes,
    wie genau kann ich für variable Produkte den Grundpreis auf der Produktübersichtseite aktivieren?
    MTF Lea Friedsam

  22. #44

    Hallo zusammen,

    vielleicht hilft dem ein oder anderen dieses PlugIn weiter:
    http://codecanyon.net/item/woocommerce-extra-product-options/7908619

    Zumindest kann ich damit meinen Wunsch bzgl. zusätzlicher Produktoptionen realisieren.

    Grüße
    Arndt

  23. #45

    @Arndt: Danke für den Tipp.
    @Oliver, Nicolas, Lea: Bessere Anlaufstelle zur Klärung individueller Fragen ist unser Forum http://wooexperten.de/

  24. #46

    Hallo,

    nach dem ich das Produkt angelegt habe, zeigt es mir auf der Produktdetailseite nicht mehr das Produktbild an. Wenn man mit der Maus drüber fährt erscheint der Alt-Text, durch Klick wird das Bild in einem neuen Tab geöffnet.

    An was könnte das liegen?

  25. #47

    Toller Beitrag!
    Aber womit ich Probleme habe sind die Lieferzeiten bei variablen Produkten.
    Wenn ich da unterschiedliche Lieferzeiten einstelle wird das beim auswählen nirgends angezeigt.
    Vor allem weil man ja bei Germanized auch noch Lieferzeiten eintragen muss.

  26. #48

    Hallo Michael,

    erstmal danke für die vielen tollen Anleitungen und Tipps! Hat mir schon oft geholfen. Nun habe ich in einem neuen Shop variable Produkte angelegt. Die Variantenauswahl erfolgt z.B. nach Größe S/M/L/XL. Nun hat jede Variante unterschiedliche Spezifikationen, die ich nach Auswahl der Variante dem Kunden anzeigen möchte. So ist z.B. Variante S immer grün und Variante L immer rot. Wenn ich das richtig verstehe sind aber die Tabs “Beschreibung” und “weitere Informationen” immer global für alle Produktvarianten gleich. Oder kann ich hier etwas definieren, das sich nach der Variantenauswahl entsprechend umstellt?

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe + Grüße

    Henning

  27. #49

    Hallo

    ich möchte mithilfe von Woocommerce einen Ticketshop realisieren und habe dabei folgendes Problem:

    Eigenschaften:
    Tisch-Nr. (mit den Werten Tisch 01, Tisch 02 Tisch 03…)
    Konfiguration des Tisches (Standard 10 Personen, VIP 8 Personen)

    Wenn ich nun die Varianten kombiniere funktioniert auch alles einwandfrei. Allerdings darf es Tisch 01 in dem Fall dann nur einmal geben. Sprich, wenn jemand den Tisch in der Konfiguration “VIP” gekauft hat, darf es Tisch 01 auch als “Standard” nicht mehr geben.

    Gibt es da eine möglichkeit, das so einzugeben?

    Vielen Dank.

  28. #51

    @Henning/Matthias: Eure Fragen lassen sich besser in einem Forum klären: http://wooexperten.de/community/ oder die Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/1777804179145645/

  29. #52

    Hallo Michael,

    danke für deinen Beitrag. Hast du zufällig eine Lösungsidee, wie sich Amazon affiliate Produkte als variable Produkte anlegen lassen? Gibt es da vielleicht ein leistungsstärkeres plugin als WooZone?

    Danke

    Tobi

  30. #55

    Hallo Michael,

    ich möchte ein variables Produkt erstellen, bei welchem die Produkteigenschaften (das sind verschiedene Stoffarten und -muster) über Bilder auszuwählen sind, anstatt über Text im Drop-Down-Feld. Ist so etwas in dieser oder ähnlicher Form möglich?

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">