WooCommerce Plugins angetestet: Image Flipper – Zweites Produktbild in den Archiven anzeigen

Man kennt es von großen Onlineshops: Wenn du mit der Maus über das Produktbild eines Kleidungsstücks fährst, wird automatisch die Rückseite angezeigt. Wir testen zwei gratis Plugins, die genau das für WooCommerce umsetzen.

Die Funktion der beiden Erweiterungen WooCommerce Product Image Flipper und WC Secondary Product Thumbnail ist schnell erklärt. Wenn du in den Übersichts- bzw. Kategorieseiten oder den Produktarchiven deines Shops über ein Produktbild fährst, wird automatisch ein zweites Produktbild angezeigt (Mouseover bzw. Hover).

Darstellung im Shop

Das eignet sich vor allem in Onlineshops, die Mode und Kleidung verkaufen, für die Ansicht der Vorder- und Rückseite eines Produkts. Aber auch andere Webshops können sicherlich von der erweiterten Produktpräsentation profitieren. Hier ein kleines Beispiel:

produktbild hover

In diesem Beispiel sind alle Produkte im Produktkatalog wie üblich von vorne abgebildet. Nur das zweite sieht man von hinten, durch ein Mousover zum Zeitpunkt des Screenshots. Der Kunde sieht mehr vom Produkt, was idealerweise zum Kauf anregen soll.

Unterschiede der beiden Plugins

Sowohl der WooCommerce Product Image Flipper als auch WC Secondary Product Thumbnail kommen ohne eigene Einstellungen aus. Man muss die jeweilige Erweiterung nur installieren und aktivieren, und schon wird die Funktion in den Übersichtsseiten deines Shops bereitgestellt.

Hinweis: Die beiden Plugins funktionieren nicht mit allen WordPress- bzw. WooCommerce-Themes. Insbesondere dann nicht, wenn dein Theme eine eigene Routine zur schicken Darstellung der Bilder oder eine Lightbox etc. bereitstellt. Probiere in diesem Fall einmal beide Plugins aus. In unseren Tests war das eine mit einem bestimmten Theme kompatibel, während es mit dem anderen nicht funktionierte.

Die Erweiterungen nehmen automatisch das erste Bild aus der Produktgalerie, um es als Alternativbild bei Mouseover darzustellen. Hier punktet „WC Secondary Product Thumbnail“ leicht: Über den Filter

innerhalb der functions.php kannst du festlegen, das alternativ das letzte Bild aus den Archiven deines Produkts gezogen wird. Siehe auch diese Anleitung. Ansonsten sind beide Plugins sehr schlank gehalten, und erfüllen ihren Zweck.

Schau dir auch einmal die folgenden kostenlosen Lösungen an, um deinen Webshop besser darzustellen:

Du hast Fragen zu dem Plugin? Stelle diese gerne in den Kommentaren. Du willst über zukünftige Tipps und Plugins zu WooCommerce informiert werden? Dann folge uns auf Twitter, Facebook oder über unseren Newsletter.

Beitrag teilen

Author Avatar

Redakteur bei MarketPress. Blogger aus Leidenschaft, Corporate Blog & Content Marketing Trainer, Buchautor (u.a. "Blog Boosting"). Mit-Organisator des WP Camp Berlin.

Auch interessant:

WooCommerce Wochenrückblick #36: Woo 3.3, Top 10 Plugins und Länder-Bezahlarten

von Michael Firnkes

Die nächste Version von WooCommerce lässt sich einfacher bedienen, und Shops im Abo-Modell sind gefragt. Dies und mehr in unserem Wochenrückblick. Vo ...

Weiterlesen
nischenmarketing woocommerce

Franz Sauerstein: "Onlineshops brauchen eine klare Fokussierung" [Interview]

von Michael Firnkes

Die richtige Positionierung entscheidet darüber, ob ein Onlineshop erfolgreich ist oder nicht. Franz Sauerstein gibt unseren Lesern Tipps zu den wichtigst ...

Weiterlesen
slider woocommerce

WooCommerce Plugins angetestet: Products Slider - Schicke Produktslider mit zahlreichen Optionen

von Michael Firnkes

Es gibt sehr viele kostenfreie Plugins für WooCommerce, mit denen du einen Produkt-Slider in deine WordPress Beiträge oder Seiten integrieren kannst. Doc ...

Weiterlesen
mehr gewinn woocommerce

Neues E-Book: Mehr Gewinn mit WooCommerce

von Michael Firnkes

Aus deinem WooCommerce-Shop kannst du deutlich mehr herausholen - mit dem richtigen Onlinemarketing. Wie du den Umsatz Schritt für Schritt erhöhst zeigt ...

Weiterlesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">