Kategorie: eCommerce

Das brauchst du, um deinen Onlineshop rechtssicher zu machen

weiterlesen

In Deutschland und Österreich ist es alles andere als einfach, einen Webshop rechtssicher zu betreiben. Wir zeigen dir die wichtigsten Anpassungen, um die Gefahr einer Abmahnung zu senken.

Gerade Neulinge im eCommerce-Umfeld oder kleinere Shopbetreiber sind schnell frustriert: Zu undurchschaubar wirken die zahlreichen Gesetzestexte und Regeln, die du beim Betrieb eines Onlineshops berücksichtigen musst. Unser Beitrag erklärt die wichtigsten Bereiche, die bei einem Standard-Onlineshopsystem angepasst werden müssen.

Wie du mit den richtigen Produktbeschreibungen das Beste aus deinem Shop herausholst

woocommerce produktbeschreibung
weiterlesen

Der Erfolg deines WooCommerce-Shops steht und fällt mit den Produkttexten. Nicht nur deine Kunden merken es, wenn du mit lieblosen Beschreibungen oder Copy & Paste arbeitest – auch Google straft solche Freveltaten ab.

In diesem Beitrag zeige ich dir, was du alles beachten solltest, um deinen Onlineshop mit passenden Produktbeschreibungen aufzuwerten.

Das ist dein Ziel

Ganz klar: Produktbeschreibungen ersetzen das persönliche Gespräch, das sonst im Laden stattfindet. Ziel eines Beratungs- und Verkaufsgesprächs ist es, die Produkte schmackhaft zu machen, den Kunden zu begeistern und zu überzeugen.

Die Datenschutz-Grundverordnung für Onlinehändler: Was du jetzt beachten musst – Interview mit Thomas Schwenke

dsgvo datenschutz woocommerce
weiterlesen

Zum Start der neuen EU-Datenschutzverordnung haben wir unser Plugin German Market für WooCommerce aktualisiert. Von Anfang an arbeiten wir dabei mit Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke, LL.M. (UoA) zusammen. Hier die wichtigsten Tipps für dich, inklusive Gewinnspiel.

Das aktuelle Update von German Market berücksichtigt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sie gilt ab dem 25. Mai. Thomas Schwenke erläutert in unserem Interview die wichtigsten Rechtsänderungen, die du berücksichtigen solltest. Er ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter und anerkannter Datenschutzsachverständiger für IT-Produkte (ULD).

Tipp: Passend zum Interview kannst du einen von drei DSGVO-Guides für Unternehmer und Freiberufler von Thomas Schwenke und der t3n gewinnen, im Wert von jeweils 99 Euro. Dazu am Ende mehr.

Wie du auch als Kleinunternehmer gegen große Konkurrenten gewinnen kannst

woocommerce small big
weiterlesen

Wenn du am Anfang deiner Onlineshop-Karriere stehst, aber es irgendwie nicht richtig läuft, keimen oftmals Zweifel auf. Doch es gibt einige Möglichkeiten, wie du gegen die Großen punkten kannst.

Sind meine Produkte gut genug? Sind sie gewollt und werden sie Absatz finden? Vor allem aber: Habe ich überhaupt eine Chance gegen Waren- und Verkaufsriesen, die mit Marketingbudgets und Spottpreisen einen offensichtlichen Vorteil haben? Die Antwort lautet ganz klar: JA! Du musst nur ein paar Punkte beachten. Und an die Geschichte von David gegen Goliath denken.

Abmahnungen vermeiden: Der 10-Punkte Plan für das Jahresendgeschäft

abmahnungen woocommerce
weiterlesen

Das Jahresendgeschäft ist für viele Onlinehändler die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen sind dann doppelt nervig, da sie Kapazitäten binden. Damit sich eCommerce-Treibende voll und ganz auf die kommenden Wochen konzentrieren können, hat die IT-Recht Kanzlei einen 10-Punkte Plan entwickelt. Er kann dabei helfen, häufige Abmahngründe zu vermeiden.

1. Fehlerhafte oder fehlende Widerrufsbelehrung

Ein häufiger Abmahngrundgrund ist eine fehlerhafte oder fehlende Widerrufsbelehrung. Gemäß § 312d Abs. 1 BGB i.V.m. Art. 246a § 1 Abs. 2 und 3 EGBGB müssen Sie den Verbraucher über das gesetzlich zustehende Widerrufsrecht informieren. Unterbleibt diese Information oder wird der Verbraucher fehlerhaft belehrt (zum Beispiel ohne Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung), kann dies abgemahnt werden.

Rechtsänderungen im E-Commerce: Was du jetzt beachten musst – Interview mit Thomas Schwenke

weiterlesen

German Market für WooCommerce wird auch rechtlich regelmäßig aktualisiert. Für die Rechtssicherheit deines Onlineshops sorgt dabei Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke, LL.M. (UoA), der seit der ersten Version von German Market mit uns zusammenarbeitet.

Für das aktuelle Update, das insbesondere im Hinblick auf den Datenschutz umfangreich ausfällt, haben wir ihn zu den Rechtsänderungen im E-Commerce befragt.

Welche Änderungen wurden in der neuen Version von German Market vorgenommen?

Die umfangreichste Änderung betrifft das Muster für die Datenschutzerklärung, welches vollständig ersetzt wurde.

Warum sich der Einsatz eines ERP Systems auch für kleine Händler lohnen kann

weiterlesen

Die eCommerce-Branche ist eine der am schnellsten wachsenden Brachen überhaupt. Über eine Million Onlineshops basieren auf dem bekannten WooCommerce-System. Um dieses optimal unterstützen zu können, verwenden viele Onlinehändler zudem eine ERP-Lösung. Aber wofür benötigt man heutzutage noch ein ERP-System? Ein Gastbeitrag von Max Ager, Actindo.

Viele Schritte, wie Bestellungen abzuwickeln, die Produktpflege und die Verwaltung des Versands, kann ein Shopsystem selbst übernehmen. Also warum ein Warenwirtschaftssystem anbinden? Und welche Prozesse übernimmt dieses? Wenn ein ERP-System mit WooCommerce verbunden wird, ist Ersteres immer das führende System.

Multichannel für Onlineshops: Fluch oder Segen?

weiterlesen

Mehr Vertriebskanäle bedeuten mehr Umsatz, aber auch mehr Aufwand. Doch es gibt intelligente Zwischenlösungen. Ein Gastbeitrag von David Pohlmann, Billbee GmbH.

Multichannel bedeutet, dass Händler Ihre Produkte nicht nur über einen, sondern über mehrere Kanäle parallel vertreiben. Das kann beispielsweise auf der einen Seite ein eigener WooCommerce-Shop sein, auf der anderen Seite oft verschiedene Marktplätze wie eBay oder Amazon. Aber auch ein stationäres Ladenlokal zählt dazu.

Selten wurde das Thema Multichannel-Commerce so kontrovers diskutiert wie momentan:

Nie wieder langweilig: 14 innovative Produktseiten und Onlineshops

weiterlesen

Ob deine Produkte gekauft werden oder nicht, das hängt in den meisten Fällen von der richtigen Produktpräsentation ab. Doch Geschmäcker sind bekanntlich sehr verschieden. Wir haben uns umgeschaut: Wie lösen besonders innovative Onlineshops dieses Dilemma?

Herausgekommen ist eine kleine Sammlung von Ideen, die inspirieren. Nicht immer sind diese mit einem Standard-Theme oder reinen WooCommerce-Bordmitteln zu realisieren. Doch sie können meist auch eine “Nummer kleiner” umgesetzt werden.

Was kostet ein WooCommerce Shop?

weiterlesen

Wie hoch sind die Kosten für einen Onlineshop, auf der Basis von WooCommerce? Das Team von Codeable hat es analysiert. Hier unsere Ergänzungen für den deutschsprachigen Markt.

Die Berechnung des Codeable-Blogs – bei der auch Magento, Shopify und Squarespace betrachtet wurden – zeigt die Schwierigkeit eines solchen Vorhabens: Es lässt sich kaum seriös beantworten, wie viel die Einrichtung eines Onlineshops im Durchschnitt kostet. Denn die Kostenschätzung hängt von vielen Faktoren ab: